Turngau-Wanderer genossen die Via Adrina bei traumhaftem Herbstwetter

(wS/red) Bad Berleburg 21.10.2017 | Schöner hätten es die gut 40 Wanderer bei der vierten Wanderung des Siegerland Turngaus nicht antreffen können. Die Via Adrina, der Weg der Ausblicke, präsentierte sich bei goldenem Herbstwetter von seiner schönsten Seite. Beim Start der Wanderung morgens auf der Ederbrücke in Arfeld war es anfangs noch ein wenig frisch. Doch das änderte sich bald, als die ersten Höhenmeter bezwungen waren und die Sonne die Oberhand über die restlichen Nebelschwaden gewann.

Auf der 20 Kilometer langen Rundtour boten sich den Wanderern immer wieder herrliche Ausblicke auf das herbstliche Wittgensteiner Land. Im steten Auf und Ab, teils auf steilen alpinen Pfaden und teils direkt an der Eder entlang, genossen alle die interessante und abwechslungsreiche Wegführung. Nach gut der Hälfte der Tour bot sich die Mittagsrast an der Schwarzenauer Mühle an. Anschließend hieß es noch einmal, deutlich an Höhe zu gewinnen, denn der Aussichtspunkt Hahnenschuss bildete den höchsten Punkt der Tageswanderung. Wieder an der Ederbrücke in Arfeld angelangt, durften die eifrigen Wandersleut Kaffee und leckeren selbstgebackenen Kuchen der Arfelder Turnerinnen genießen.

Fotos: Juliane Scheel

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier