Neu bei der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein: Polizeirat Stefan Winkler

(wS/ots) Siegen-Wittgenstein 14.11.2017 | Nach dem Weggang von Polizeirat Sebastian Nehring, der sich zum 01.10.2017 in Richtung seiner rheinischen Heimat von der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein verabschiedet hat, erfuhr das verbliebene Team von leitenden Beamten des höheren Dienstes der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein nun erfreulicherweise wiederum Verstärkung.

Neu bei der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein: Polizeirat Stefan Winkler (Foto: Polizei)

Der „Vierte im Bunde“ – neben dem Polizeiabteilungsleiter, Leitendem Polizeidirektor Wilfried Bergmann, der Kripo-Chefin, Kriminaldirektorin Claudia Greve, und Polizeioberrat Jürgen Griesing (Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz) – ist jetzt Polizeirat Stefan Winkler. Der gebürtige Lüdenscheider Stefan Winkler ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Nach seinem erfolgreichen zweijährigen Master-Studium an der Deutschen Hochschule der Polizei und seiner anschließenden Ernennung zum Polizeirat wurde der 34-jährige Stefan Winkler in seiner Erstverwendung zum 01. Oktober 2017 der hiesigen Kreispolizeibehörde zugewiesen. Dort hat er die Funktion des Leiters der Führungsstelle der Direktion Gefahrenabwehr /Einsatz (GE) von Sebastian Nehring übernommen.

Polizeirat Winkler wurde jetzt von dem Leiter der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, Landrat Andreas Müller, und Leitendem Polizeidirektor Wilfried Bergmann, recht herzlich begrüßt und in den hiesigen Gefilden willkommen geheißen. Beide erklärten dabei unisono: „Wir freuen uns natürlich sehr, dass mit Herrn Winkler wiederum ein junger Polizeirat zu uns gekommen ist. So ist es uns möglich, die für unseren Einsatzbereich so wichtige Funktion des Leiters Führungsstelle wiederum mit einem Beamten des höheren Dienstes zu besetzen. Und das steht für Qualität und Kontinuität.“

Vor 14 Jahren begann der jetzige Polizeirat seine polizeiliche Laufbahn als Kommissarsanwärter. Nach einem dreijährigen Studium an der Fachhochschule und seiner Ernennung zum Polizeikommissar war er von 2006 bis 2013 bei der Kreispolizeibehörde des Märkischen Kreises im Streifendienst und als Zivilfahnder tätig. Danach begann seine insgesamt vier Jahre umfassende Ausbildung zum leitenden Beamten des höheren Polizeivollzugsdienstes mit diversen Stationen und Hospitationen unter anderem beim Polizeipräsidium Dortmund und beim Landeskriminalamt in Düsseldorf sowie dem anschließenden zweijährigen Masterstudium an der Deutschen Hochschule der Polizei.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier