Gitterboxen stehen in Flammen: Eine Person leicht verletzt

(wS/ots) Siegen-Niederschelden 28.12.2107 | Ein in Siegen-Niederschelden wohnhaftes aufmerksames Ehepaar bemerkte am frühen Mittwochabend – um kurz nach 18 Uhr – Feuer im Bereich des nahe gelegenen Lagerplatzes einer Firma für Kunststofftechnik in der „Charlottenhüte“. Dort standen rund 15 Gitterboxen mit Kunststoffen in Flammen. Das Ehepaar alarmierte vor diesem Hintergrund umgehend die Feuerwehr.

Als die ebenfalls alarmierte Polizei am Einsatzort eintraf, hatte die Feuerwehr bereits mit dem ersten Angriff zur Bekämpfung des Feuers begonnen, so dass eine Ausbreitung des Feuers auf die angrenzende Produktionshalle verhindert werden konnte.

So entstand nach erster Schätzung der Polizei bei dem Feuer ein Sachschaden von „lediglich“ rund 5000 Euro. Bei dem Brandgeschehen zog sich zudem ein Mann leichte Brandverletzungen zu. Er musste zwecks Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden.

Das Siegener Kriminalkommissariat 1 hat seine Ermittlungen zur Brandursache bereits aufgenommen. In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler auch um sachdienliche Hinweise zu möglichen verdächtigen Personen unter 0271-7099-0.

Symbolfoto: M.Groß / wirSiegen.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier