Lehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement“ Kreismitarbeiterinnen Sylvia P. Heinz und Sabine Schmidt machten sich fit für die Mobilität der Zukunft

(wS/red) Siegen 05.12.2107 | Sylvia P. Heinz und Sabine Schmidt von der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein haben jetzt an dem Lehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement“ teilgenommen. Staatssekretär Hendrik Schulte vom NRW-Verkehrsministerium überreichte den 20 Absolventen dieses landesweiten Lehrgangs die Bescheinigungen für ihre erfolgreiche Teilnahme. Die Fortbildung wurde von der Geschäftsstelle des „Zukunftsnetzes Mobilität NRW“, in dem der Kreis Siegen-Wittgenstein auch Mitglied ist, und dem NRW-Verkehrsministerium organisiert.

Haben sich erfolgreich zu kommunalen Mobilitätsmanagerinnen fortgebildet: Sylvia P. Heinz (2.v.r.) und Sabine Schmidt vom Kreis Siegen-Wittgenstein. Theo Jansen (l.), Geschäftsführer der Geschäftsstelle Rheinland des Zukunftsnetzes Mobilität NRW, und Staatssekretär Dr. Hendrik Schulte gratulierten zur erfolgreichen Teilnahme.

„Der Ansatz des kommunalen Mobilitätsmanagements bietet die Chance, eine zukunftsfähige Mobilität für den Kreis Siegen-Wittgenstein zu initiieren. Daher freue ich mich, dass nun auch ausgebildete Mobilitätsmanagerinnen in unserer Verwaltung tätig sind“, sagt Landrat Andreas Müller. „Um die verkehrlichen und demografischen Entwicklungen der kommenden Jahrzehnte meistern zu können, sind nachhaltige Mobilitätskonzepte gefragt. Den Regionen und Kommunen kommt dabei eine Schlüsselrolle zu“, so der Landrat. Deshalb erarbeitet der Kreis Siegen-Wittgenstein derzeit auch ein Mobilitätskonzept, das im kommenden Jahr vorgelegt werden wird.


Ziel des mehrstufigen Lehrgangs war es, Städte, Gemeinden und Kreise auf die kommunale Verkehrswende vorzubereiten und sie bei der Entwicklung von kombinierten Angeboten aller Verkehrsmittel – von Bus und Bahn über Fahrrad, Fußgänger, Car-Sharing bis hin zum Mitfahrauto – zu unterstützen.
Staatssekretär Schulte sagte bei der Urkundenübergabe: „Sie haben die Meisterschmiede für eine zukunftsfähige Mobilität absolviert. Damit sich die Fortbildung für Ihre Kommunen lohnt, sollen Sie mit diesem Wissen bezahlbare, sichere, effiziente und umweltschonende Mobilität in Ihrer Stadt oder Gemeinde weiterdenken und gestalten.“
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier