Siegener Umweltverband BUND ehrt Bürgerinitiative „Pro UNS Faule Birke e.V“

(wS/red) Siegen 13.12.2017 | Mit seiner diesjährigen Umwelturkunde ehrte der Siegener Umweltverband BUND die Bürgerinitiative „Pro UNS Faule Birke e.V“ aus Eisern und Wilnsdorf Obersdorf.

„Mit ‚UNS‘ betreiben wir keinen Egoismus nach dem St-Floriansprinzip, sondern das Kürzel steht auch für Umwelt, Natur und Schutz,“ erklärte Silke Schütz vom Vorstand der BI.

Für Ihren „aufopferungsvollen und steten Kampf für den Erhalt unserer heimischen Natur und die Rettung des größten zusammenhängenden Waldgebiets in der Stadt Siegen“ zeichnete der BUND in der gestrigen Feierstunde die 15 Jahre währende aktive Beharrlichkeit der engagierten Bürger aus, die am Ende von Erfolg gekrönt war.

Noch immer erinnert ein Transparent nahe der Kreuzung Leimbachstrasse/Abfahrt Eisern an die Parole „Wir bleiben Eisern“.

Wo einmal Gewerbeansiedlung geplant war, erfreuen sich nun Erholungsuchende und Naturfreunde, sowie Biologen und Wissenschaftler an dem unangetasteten Areal. So entdeckte der Fledermausspezialist Manuel Graf bereits 2O10 eine Wochenstube der äußerst seltenen Bechsteinfledermaus als Erstnachweis dieser FFH-Art für ganz Südwestfalen!

Von links: Die Vertreter der BI – Christian Schreiber, Silke Schütz und Wiili Brandl, sowie die BUND-Sprecher Bärbel Gelling und Martin Zapletal. (Foto: BUND)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier