VIDEO: Drei Nationen auf einmal werden zum Navi-Opfer

(wS/khh) Siegen-Obersetzen 08.01.2018 | Gleich drei Nationen wurden heute Vormittag zu Navi-Opfern. Doch nun genauer… Der weißrussische Fahrer einer litauischen Zugmaschine mit einem in Frankreich angemeldeten Auflieger befuhr die K27 von Obersetzen kommend in Fahrtrichtung Unglinghausen.

Beitrag & Kamera: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

Der Weißrusse verließ sich blindlings auf sein Navigationsgerät und befuhr die Kreisstraße, obwohl diese für Lkw´s gesperrt ist. Nach kurzer Zeit bemerkte er, dass er auf der falschen Route war. Er beabsichtigte zu wenden, was jedoch misslang. Zugmaschine und Auflieger fuhren sich im Seitenstreifen fest. Nichts ging mehr!

Die Polizei beauftragte ein Abschleppunternehmen, um den Lkw zu bergen und wieder auf die Fahrbahn zu ziehen.

Die K27 war für die Zeit der Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Fotos: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier