Osteuropäische Familien tragen Streit mit Eisenstangen und Bauschaufel aus

Streitparteien bewaffneten sich mit mehreren in einem PKW mitgeführten Eisenstangen

(wS/ots) Siegen 13.04.2018 | Am Donnerstagnachmittag trafen auf einem Tankstellengelände in Siegen-Geisweid zufällig zwei osteuropäische Familien aufeinander.

Vermutlich aufgrund bestehender Geldstreitigkeiten entwickelte sich dann auf dem Tankstellengelände eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den beiden Familien. Nachdem sich dabei nach ersten Erkenntnissen der Polizei eine der Streitparteien mit mehreren in einem PKW mitgeführten Eisenstangen bewaffnet hatte, flüchteten einige Mitglieder der anderen Partei zunächst kurzzeitig vom Tankstellengelände, kehrten dann jedoch mit einer Bauschaufel bewaffnet zurück. So schlugen dann mehrere der insgesamt zehn beteiligten Personen mit den Eisenstangen, der Bauschaufel und einer sogenannten Fensterflitsche aufeinander ein. Dabei wurden zwei Personen verletzt, so dass sie anschließend mit Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden mussten. Die Polizei war mit insgesamt fünf Streifenwagen vor Ort im Einsatz und leitete gegen insgesamt acht Personen im Alter zwischen 20 und 50 Jahren Strafermittlungsvorgänge wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Symbolfoto: wirSiegen.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier