Streit in Flüchtlingsunterkunft: 71-Jähriger attackiert Kontrahenten mit Hammer und Messer

(wS/ots) Wilnsdorf 04.04.2018 | Das Siegener Kriminalkommissariat ermittelt aktuell gegen einen 71-jährigen Migranten wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung.

Der Mann hatte am gestrigen Dienstag und am heutigen Mittwoch in einer kommunalen Flüchtlingsunterkunft in Wilnsdorf-Flammersbach in der Flammersbacher Straße einen 22-jährigen Mitbewohner mit einem Hammer und einem Messer angegriffen bzw. bedroht.

Selbst als sich eine vor diesem Hintergrund alarmierte Streifenwagenbesatzung der Wilnsdorfer Wache bereits vor Ort befand, griff der 71-Jährige noch unvermittelt zu einem in seiner Nähe befindlichen Messer und wollte den 22-Jährigen damit erneut attackieren. Die Polizisten konnten diesen Angriff allerdings durch körperliche Gewaltanwendung verhindern.

Das Messer und der Hammer wurden von der Polizei sichergestellt. Der 22-Jährige blieb bei den Geschehnissen unverletzt.

Seitens der Gemeinde wurde eine sofortige räumliche Trennung der beiden Kontrahenten veranlasst. Der 71-Jährige wurde vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen.

Streit in Flüchtlingsunterkunft: 71-Jähriger attackiert Kontahenten mit Hammer und Messer (Symbolfoto: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier