Bundespolizei nimmt betrunkenen „Wildpinkler“ in Gewahrsam

(wS/ots) Siegen 29.05.2018 | Keinen schönen Anblick bot ein betrunkener Mann am Siegener Bahnhof als er in aller Ruhe und Öffentlichkeit urinierte. Mehrere Reisende alarmierten die Bundespolizei, woraufhin eine Streife den 23 Jährigen in Gewahrsam nahm.

Montagnachmittag, kurz vor 16 Uhr meldeten mehrere Reisende der Siegener Bundespolizei, dass am Busbahnhof ein „Wildpinkler“ Reisende belästigt. Eine Streife nahm den augenscheinlich Betrunkenen in Gewahrsam, der vor allen Reisenden seine Notdurft verrichtete. Der Hamburger musste durch die Polizisten gestützt werden, um zur Dienststelle zu gelangen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille, was ihm zwecks Ausnüchterung im polizeilichen Gewahrsam verblieben ließ.

Symbolfoto: Bundespolizei

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier