Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“: Zwei Musiktalente aus Siegen brillierten

(wS/red) Siegen 29.05.2018 | Zwei junge Musiktalente der Fritz-Busch-Musikschule der Stadt Siegen haben beim 55. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ (17. bis 24. Mai 2018) ein herausragendes Ergebnis erzielt: In der Hansestadt Lübeck erspielte die Musikschülerin Hannah Voß mit der Blockflöte in der Altersgruppe V einen ersten Preis mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten. Dominik Wagener erzielte in der Altersgruppe VI mit 22 Punkten einen hervorragenden zweiten Platz.

Beide Schüler wurden wie schon vorher bei verschiedenen Auftritten von Torben Klaes am Cembalo begleitet. Gratulieren darf man zu diesen Spitzenleistungen auch Petra de Gans als Lehrkraft, die ihre beiden Schüler auf den Wettbewerb vorbereitet hat. Hannah Voß und Dominik Wagener haben bereits in den vergangenen Jahren immer wieder bei „Jugend musiziert“ brilliert und sind nun schon mehrfache Bundespreisträger.

Hannah Voß (v.l.) und Dominik Wagener von der Fritz-Busch-Musikschule der Stadt Siegen überzeugten die Jury im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Sie werden unterrichtet von Petra de Gans (l.) und musikalisch begleitet von Torben Klaes. (Foto: Stadt Siegen)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier