Schulleiterin Brigitte Johannes in den Ruhestand entlassen

Feierliche Verabschiedung an der Hauptschule Wilnsdorf

(wS/red) Wilnsdorf 16.07.2018 | 32 Jahre war sie an der Hauptschule Wilnsdorf tätig, sieben davon als Schulleiterin: Nun war es für Brigitte Johannes an der Zeit, „Auf Wiedersehen“ zu sagen. Eines wurde bei ihrer feierlichen Verabschiedung am vergangenen Mittwoch deutlich: An erster Stelle standen immer die Schüler, für die sie sich in all den Jahren mit ganzem Herzen einsetzte.

Schulrat Walter Sidenstein ließ die zahlreichen Gäste an einem Rückblick auf Johannes‘ beruflichen Weg bis hin zur kommissarischen Schulleitung teilhaben und würdigte ihr Engagement, welches das heutige Bild der Hauptschule mitgeprägt hat. So wurde z.B. die Streitschlichtung ein fester Bestandteil des Unterrichts. Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler schloss sich den Worten an und unterstrich die Bedeutung der Hauptschule für die Gemeinde. Anschließend überreichte sie Brigitte Johannes den „Wilnsdorfer Amboss“, eine besondere Ehrengabe als Zeichen des Danks und der Anerkennung der Gemeinde Wilnsdorf. Untermalt wurde die Verabschiedung durch Beiträge der Schüler und des Kollegiums.

Schulrat Walter Sidenstein verabschiedete die Leiterin der Hauptschule Wilnsdorf, Brigitte Johannes, in den Ruhestand. (Foto: Gemeinde Wilnsdorf)

Etwas Aufmunterung erfuhr der Abschied von Brigitte Johannes durch gute Nachrichten: eine Nachfolgerin ist bereits gefunden. Petra Hein wird mit dem neuen Schuljahr die Stelle als kommissarische Schulleiterin übernehmen. So kann Brigitte Johannes guten Gewissens den Schreibtisch ihrer langjährigen Kollegin überlassen und endlich mehr Zeit mit der Familie und, so die frühere Schulleiterin, dem „besten Ehemann der Welt“ verbringen.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier