Wechsel in der Vereinsführung des Tierschutzvereins für Siegen und Umgebung

Horst Reimann gibt das Steuer nach 30 Jahren in andere Hände

(wS/red) Siegen 04.07.2018 | Einen Wechsel in der Vereinsführung gab es bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Tierschutzvereins für Siegen und Umgebung in der Siegerlandhalle.
Zahlreiche Vereinsmitglieder waren der Einladung gefolgt, nicht zuletzt auch, um Horst Reimann, der den Verein 30 Jahre als 1. Vorsitzender geführt hat, zu verabschieden.
Nach einem Jahr als 2. Vorsitzender übernahm Reimann im Jahr 1988 den Vorsitz von Ursula Kesting und darf auf die längste Amtszeit als 1. Vorsitzender in der 80-jährigen Geschichte des Tierschutzvereins zurückblicken. In seine Amtszeit fielen viele bauliche Veränderungen am Tierheim Siegen, so auch das neue Katzenhaus, das mit seiner markanten Architektur schon von weitem den Blick auf das Tierheim lenkt. Viele Tierschutzfälle forderten engagiertes und oft auch schnelles Handeln, in Erinnerung aller Mitglieder da Jahr 2015, in dem Fundhund Peter die Tierfreunde weit über das Siegerland hinaus bewegte. Peter war mehr tot als lebendig auf einem Wanderparkplatz gefunden worden und hat, Dank der professionellen Hilfe der Tierheimmitarbeiter und seinem unbedingten Lebenswillen überlebt und genießt sein geschenktes Hundeleben in vollen Zügen in seiner neuen Familie. Horst Reimann stand aber auch immer als sachkundiger Berater der Umweltabteilung und der Ordnungsbehörde der Stadt Siegen zur Verfügung. Als Mitglied des AK Tierschutz war er beteiligt an der Einführung der Kastrationspflicht für Katzen und der Erstellung des Taubenkonzeptes für die Stadt Siegen. Mittlerweile 4 Taubenschläge regulieren die Population der Tiere in der Stadt. Reimann verabschiedete sich mit einem lachenden und einem weinenden Auge, dem Tierschutzverein bleibt er als Ehrenmitglied erhalten.

Foto: Tierschutzverein für Siegen und Umgebung e.V.

Ebenfalls nach 30-jähriger Tätigkeit im Tierheim verabschiedet wurde Anne Moll, die gute Seele der Tierheimverwaltung. Tierheimleiter Tobias Neumann bedankte sich mit einem Blumenstrauß und übermittelte alle guten Wünsche für die Zukunft.

Als neue Vorsitzende wählte die Versammlung die bisher 2. Vorsitzende Pia Biehl, die den scheidenden Vorsitzenden verabschiedete, nicht ohne einige markante Stationen seiner Amtszeit Revue passieren zu lassen.

Als zweite Vorsitzende wurde Manuela Görg gewählt. In ihren Ämtern wurden Thomas R. Neumann (Schatzmeister), Dr. Julia Tielsch und Carolyn Warsewa (Beisitzerinnen) bestätigt. Neu als Beisitzer in den Vorstand wählte die Versammlung Lutz Kaczmarsch.