Aus Flohmarkt wurde Second-Hand-Shop

SPD-Fraktion Siegen bei der @Home-Factory

(wS/red) Siegen 04.09.2018 | Die diesjährige Sommerbereisung der Siegener SPD-Fraktion führte die Lokalpolitiker jetzt in den Siegener Süden in die Dreisbach. In einer Lagerhalle in der Straße „An der Siegtalbrücke“ betreibt die Calvary Chapel unter dem Namen „@Home-Factory“ einen Second-Hand-Laden, sowie eine 1200 m² große Skaterhalle, den Boneyard Skatepark. „Wir besuchen in den Sommermonaten von der SPD-Fraktion aus die ein oder andere Firma, Beratungsstelle oder Einrichtung in unserer Stadt, um uns mit den dort handelnden Personen auszutauschen und zu erfahren, was gut läuft bzw. was noch besser gemacht werden kann“, erläuterte Detlef Rujanski, Vorsitzender der Siegener SPD-Fraktion, den Grund für den Besuch und ergänzte: „Ich bin beeindruckt von den Dimensionen dieser beiden Angebote. Ich hätte mir das nicht so groß vorgestellt.“

Mitglieder der Siegener SPD-Fraktion wurden von Sabine (r.) und Barry Powell (2.v.r.) durch die @Home-Factory, den Second-Hand-Laden der Calvary Chapel, geführt. (Foto: SPD-Fraktion Siegen)

Empfangen wurden die SPD-Mitglieder von Barry und Sabine Powell, die verantwortlich für die @Home-Factory sind. Hervorgegangen sei der Second-Hand-Shop aus einem regelmäßigen Flohmarktangebot, den Mitglieder der Calvary Chapel ins Leben gerufen hatten und der so gut lief, dass man daraus einen dauerhaften Wirtschaftsbetrieb machte. „Unser Ziel ist, ein Ort der praktischen Nächstenliebe für die Stadt Siegen zu sein und gleichzeitig brauchbare aber ausrangierte Gegenstände weiter zu verwenden und damit die Umwelt zu entlasten“, beschreibt Barry Powell die Unternehmensphilosophie der @Home-Factory.

Inzwischen hat die @Home-Factory 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gebrauchte Möbel können mit Hilfe des firmeneigenen Transporters vor Ort abgeholt werden und werden in der Verkaufshalle wieder aufgebaut und liebevoll arrangiert. „Ich kann mir gut vorstellen, dass ihre Kunden dies schätzen, weil so eine Wohnsituation nachempfunden wird und die Möbel nicht nur in Einzelteilen auf einem Lager stehen. Als Kunde kann ich mir so viel besser vorstellen, wie das Möbelstück dann bei mir in der Wohnung aussehen wird“, kommentierte Rujanski.

Direkt angrenzend an den Second-Hand-Shop ist der Boneyard Skatepark, der mehrmals in der Woche geöffnet hat. Hier finden Skateboard-, Scooter-, BMX- und Inlinefahrer alles, was das Herz begehrt. Der Eintritt zu der Anlage ist frei.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier