Marius Jung hängt die Fußballschuhe an den Nagel

(wS/red) Kaan-Marienborn 26.09.2018 | Marius Jung – Ein Urgestein hört auf

Mit Marius Jung beendet ein Urgestein des 1. FC Kaan-Marienborn und ein Musterbeispiel des Siegerländer Wegs seine aktive Fußballkarriere beim Regionalligisten.
Seine letzte Trainingseinheit hat der 31 Jahre alte Siegener schon absolviert und sich von der Mannschaft verabschiedet. Jung kam im Sommer 2010 von den Sportfreunden Siegen zu den Känern.
In 131 Ligaspielen steuerte er als Abwehrspieler 12 Tore in der 1. und 2. Mannschaft zum Erfolg bei. Auch in der Aufstiegssaison in der Oberliga Westfalen hatte Jung mit 3 Treffern als Abwehrspieler seinen Anteil am Aufstieg in die Regionalliga.

„Mit Marius verabschiedet sich nicht nur ein verdienter, langjähriger Spieler unseres Vereins, sondern auch ein Paradebeispiel des Siegerländer Wegs. Marius ist ein wichtiger Bestandteil der Erfolgsgeschichte des 1. FC Kaan-Marienborn geworden, der sich immer voll mit unseren Werten identifiziert hat.

Er hat sich nun entschieden, seinen Beruf in den Vordergrund zu stellen. Seine reiflich überlegte Entscheidung unterstützen wir natürlich. Ihm gilt unser großer Dank für sein jahreslanges Engagement und seine Bereitschaft für den Verein“, so der Sportliche Leiter Jochen Trilling über den scheidenden dienstältesten Spieler im Kader der Käner.

Foto. 1. FC Kaan-Marienborn/Verein.

 

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier