CDU – Glück- und Segenswünsche für Werner Schulte

(wS/red) Siegen/Bad Berleburg 12.10.2018 | CDU-Kreistagsfraktion Siegen-Wittgenstein gratuliert

Seinen runden Geburtstag wird das Urgestein Siegener- und Siegerländer Kommunalpolitik im Urlaub feiern: Werner Schulte vollendet am 15. Oktober sein 80. Lebensjahr.

Werner Schulte begann schon in jungen Jahren, sich für die Rechte und Wünsche junger Menschen einzusetzen. So er engagierte sich in der katholischen Jugendbewegung, hier auch als Dekanatsjugendführer, oder als Vorsitzender des Stadtjugendringes seiner Heimatstadt Siegen. Dass bei ihm soziale Themen eine große Bedeutung haben, zeigt sich daran, dass er 45 Jahre dem Siegener Sozialausschuss angehörte, lange Zeit davon als dessen Vorsitzender.

Im Kreistag Siegen-Wittgenstein wirkte Werner Schulte insgesamt 34 Jahre. Die CDU-Fraktion des Kreistages Siegen-Wittgenstein leitete 2009-2014 als Vorsitzender. Auch in den Kreisgremien sind die Schwerpunkte erkennbar, die für das politische Profil von Werner Schulte stehen. Zwanzig Jahre gehörte er dem Jugendwohlfahrtsausschuss an, 17 Jahre dem Sozialausschuss bzw. dem Sozial- und Heimausschuss und 20 Jahre dem Rechnungsprüfungsausschuss.
„Wir sind sehr froh,“ so Bernd Brandemann, sein Nachfolger als CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag, “dass Werner Schulte uns bis heute mit seinem Rat als Sachkundiger Bürger im Umwelt- wie im Rechnungsprüfungsausschuss zur Verfügung steht.“ Mit einem großen Fachwissen, mit seiner ruhigen und sachlichen Art wie seinem besonderen Humor bereichere er eine lebendige Diskussion. Werner Schulte engagiere sich weit über das übliche Maß für seine Heimat, für seine Werte und die demokratischen Instanzen.

In den Siegener Rat wurde Werner Schulte erstmals 1969 gewählt, er gehörte ihm über viele Jahrzehnte bis zum 31. Mai 2015 an. Schon 1964 war er als Mitglied eines Fachausschusses hier sachkundiger Bürger geworden. Schwerpunkt seines kommunalpolitischen Wirkens wurde die bauliche Entwicklung von Siegen. Schulte leitete zwölf Jahre den städtischen Bauausschuss. Für die Stadt Siegen wirkte er zudem im Aufsichtsrat der Siegener Versorgungsbetriebe (SVB), dessen Vorsitz er von 2004 bis 2014 innehatte.
Bereits 1992 zeichnete der Bundespräsident Werner Schulte für sein umfangreiches ehrenamtliches Wirken mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande aus. Die Kreistagsfraktion ehre ihn 2014 mit der Verleihung der „Theodor-Siebel-Medaille“ in Gold.

Die CDU in Siegen-Wittgenstein gratuliert ihrem so engagierten Mitglied von ganzem Herzen und wünscht sich, dass er in guter Gesundheit weiterhin so aufmerksam auch das politische Geschehen verfolgt.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier