Universität Siegen im Wintersemester 2018/2019 auf hohem Niveau.

(wS/red) Siegen 12.10.2018 | „Bemerkenswerte Entwicklung“

Mehr als 19.200 Studierende und ein starkes Erstsemester-Plus: Universität Siegen im Wintersemester 2018/2019 auf hohem Niveau.

An der Universität Siegen beginnt im Oktober 2018 das neue Wintersemester – mit starken Zahlen. Die Zahl der Studierenden liegt zum Start bei 19.209 (Stand: 11.10.2018) und damit weiterhin auf sehr hohem Niveau. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Gesamtzahl minimal um 0,7 Prozent gesunken. Ein starkes Plus verbucht die Hochschule bei der Zahl der Erstsemester. 2.639 Erstsemester haben sich für das neue Wintersemester eingeschrieben – ein Zuwachs von 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2.526 Erstsemester).

Ebenso erfreulich ist die Zahl der internationalen Studierenden in Siegen. Um 2,6 Prozent stieg ihre Zahl auf nunmehr 2.367 an. Zu den internationalen Studierenden zählen zum einen die sogenannten Bildungsinländer, die in Deutschland die Hochschulzugangsberechtigung erworben haben, aber eine andere Staatsbürgerschaft besitzen. Zum anderen die Bildungsausländer, die direkt aus dem Ausland an die Universität wechseln – hier verzeichnet die Universität Siegen ein sattes Plus von 17 Prozent. Hinzu kommen 172 ausländische Studieninteressierte, die den Deutschsprachkurs an der Universität Siegen absolvieren.

„Das ist eine bemerkenswerte Entwicklung und spricht für die Attraktivität der Universität Siegen. Darüber freue ich mich sehr. Besonders die deutliche Steigerung der Erstsemester ist ein Erfolg für unsere Hochschule. Dass auch die Zahl der internationalen Studierenden und der Studieninteressierten steigt, belegt unsere verstärkte Internationalisierung“, bewertete Prof. Dr. Holger Burckhart, Rektor der Universität Siegen, das Ergebnis. Es handelt sich hierbei um vorläufige Daten mit dem Stand des 11.10.2018. Offizielle Daten aller NRW-Hochschulen liegen zum Stichtag 01.12.2018 vor.

Obwohl die Zahlen bereits jetzt überzeugen können, sind noch Plätze frei – bis zum 15.10.2018 ist eine Einschreibung in zulassungsfreie Studiengänge noch möglich. Informationen zu den Studiengängen finden Interessierte auf der Homepage der Universität (www.uni-siegen.de).

Großes Interesse an Psychologie

Besonders nachgefragt sind an der Uni Siegen im neuen Semester der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit und die Lehramts-Studiengänge. Mit insgesamt 451 StudienanfängerInnen ist der Bachelor Soziale Arbeit die Nummer 1. Besonders bei Frauen ist der Studiengang hoch im Kurs, während sich die meisten männlichen Studienanfänger für den Bachelor BWL entschieden. „Im Studiengang Soziale Arbeit gibt es jetzt 50 Prozent mehr Studienplätze. Auch die Zahl der Plätze im Lehramtsstudium Grundschule wurde erhöht. Damit haben wir auf eine gesellschaftliche Entwicklung reagiert. Gleichzeitig wird es mehr Lehrpersonal geben, um den Studierenden gerecht zu werden“, sagte Prof. Dr. Michael Bongardt, Prorektor für Studium, Lehre und Lehrerbildung.

Traditionell beliebt sind an der Universität Siegen die Lehramts-Studiengänge. Spitzenreiter im neuen Wintersemester ist der Bachelor-Studiengang Lehramt an Grundschulen (255 StudienanfängerInnen) sowie Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (Fach: Deutsch, 162 StudienanfängerInnen). Auch der Bachelor-Studiengang „Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht“ ist mit 162 StudienanfängerInnen stark nachgefragt.

Zum Wintersemester 2018/19 startet erstmals der Bachelor-Studiengang Psychologie an der Universität Siegen. Die Nachfrage nach den Studienplätzen war extrem hoch, insgesamt 1.430 Bewerbungen gingen ein. 67 StudienanfängerInnen beginnen nun ihr Studium. „Für den Start des neuen Bachelorstudiengangs Psychologie in Siegen ist uns ein großer Erfolg gelungen“, erklärte Philipp Schmidt, Leiter des Referats Studierendenservice.

Bei den besonders nachgefragten Studiengängen wird sich das Rektorat der Universität gemeinsam mit den Fakultäten besonders mit der Studiensituation befassen, um für alle Studierenden einen möglichst optimalen Verlauf des Studiums und den Zugang zu Seminaren / Veranstaltungen zu ermöglichen.Verpflegung verbessert

Seit einem Jahr läuft die grundlegende Modernisierung des Campus Adolf-Reichwein-Straße. Mensa, Universitätsbibliothek und zwei Büro- und Seminargebäude werden innen wie außen vollständig erneuert – eine Campusfläche von 34.000 Quadratmetern. Mensa und Caféteria sind in zwei Interimsmodulbauten (die Gebäude „IM“ und „IC“) umgezogen.

Als neues Angebot kommen nun zwei Imbisswagen auf dem Campus Unteres Schloss hinzu. Das Studierendenwerk bietet hier von montags bis freitags Snacks, Getränke sowie einen Eintopf und ein Nudelgericht an – alle Gerichte gibt es natürlich auch zum Mitnehmen. Die Imbisswagen sind hinter der Teilbibliothek Unteres Schloss am Ende der Grabenstraße zu finden

Bürgerbüro & Bushaltestelle

Für Neu-Studierende in Siegen steht bis zum 12. Oktober für An- und Ummeldungen in der Stadt Siegen das Bürgerbüro auf dem Adolf Reichwein Campus zur Verfügung.

Neue Buslinien gibt es nicht, dafür aber eine Erweiterung der Uni-Express (UX)-Linien. Alle UX-Linien werden zukünftig immer auch in der Woche vor Vorlesungsbeginn und in der Woche nach Vorlesungsende fahren. Damit Studierende in Zukunft auch trocken auf den Bus warten können, wird im Bereich der Bushaltestelle an der Adolf-Reichwein-Straße ein Fahrgastunterstand errichtet.