Erntebrück – SAVE THE DATE 30./31. August + 01. September 2019 – AWO-Jubiläumsfest in der Dortmunder Innenstadt

(wS/red) Erndtebrück/Dortmund 23.01.2019 | Drei Tage Bühnenprogramm, Musik, Kleinkunst, Kabarett, Spiel & Aktionen…..

Die Taschengeldbörse bringt Jung und Alt zusammen – Hilfe für Senioren und Jobs für Jugendliche
In vielen Städten und Kommunen ist die Taschengeldbörse bereits als festes Angebot etabliert. Nun gibt es die Taschengeldbörse auch in der Gemeinde Erndtebrück.
In Zusammenarbeit mit der Realschule Erndtebrück und dem CJD Siegen-Wittgenstein, eine Jugendhilfe-Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e.V., konnten Jugendliche im Alter von 13-18 Jahre gewonnen werden, die nun in den Startlöchern stehen, um Senioren beim Winterdienst, Einkaufen, der Versorgung von Haustieren, der Gartenarbeit und bei vielen weiteren Tätigkeiten helfen möchten.

Wie der Name Taschengeldbörse verrät, können Jugendliche neben ihrem Engagement auch das Taschengeld aufbessern. So verdienen sie 5 €/Stunde für einfache, unregelmäßige Tätigkeiten ohne dafür eine besondere Qualifikation zu benötigen. Sowohl Jugendliche (Jobsuchende) als auch Senioren (Jobanbieter) registrieren sich beim AWO-Quartiersmanagement Erndtebrück, welches als Vermittlungsstelle fungiert und Jobanbieter und Jobsuchende zusammenbringt.
Die Taschengeldbörse möchte dabei eine Brücke zwischen Jung und Alt schaffen. Neben der Vermittlungstätigkeit, verbindet sie die Kompetenzen der Generationen und leistet somit einen Beitrag zu einer lebendigen Begegnung. Unter den Freiwilligen sind auch junge Geflüchtete, die sich auf den Kontakt mit den Einheimischen freuen. Die deutsche Sprache stellt keine Barriere dar, da sie bereits länger in Deutschland wohnen.

Eine Begegnung der Generationen wird zu einem wunderbaren Treffpunkt, von dem beide Seiten profitieren. Ebenso sollen beidseitige Vorurteile abgebaut werden sowie Interesse und Verständnis füreinander geweckt werden.
Rechtlich ist hierbei wichtig zu wissen, dass die Jugendlichen während der Hilfstätigkeit über die Haftpflicht- und Unfallversicherung der Eltern versichert sind und das Zeitpensum von zwei Stunden/Tag nicht überschritten werden darf.

Anmeldeformulare erhalten sie im Büro des Quartiersmanagements, welches sich im Erdgeschoss des AWO Seniorenzentrums befindet oder auf der Internetseite der Gemeinde Erndtebrück.
Weitere Informationen über die Taschengeldbörse und auch die Möglichkeit zum Anmelden sind unter anderem am 04.02.2019 um 15:30 Uhr beim Info-Café im AWO-Seniorenzentrum Erndtebrück möglich. Theresa Jacob gibt als Ansprechpartnerin vom AWO-Quartiersmanagement Erndtebrück dort direkt Auskunft zu Ihren Fragen. Telefonisch ist sie unter folgender Telefonnummer 0151 10870128 zu erreichen.

Bildquelle: QTM (Quartiersmanagement) Jugendliche und Mitarbeitende des Christlichen Jugenddorfs Siegen-Wittgenstein

Bildquelle: QTM (Quartiersmanagement) Schülerinnen und Schüler der Realschule Erndtebrück mit Frau Sorg (Schulleitung, li.) und Frau Jacob (Quartiersmanagerin, re. stehend)

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier