Diakonie Klinikum kooperiert mit Deutscher Herzstiftung

(wS/red) Siegen 19.02.2019Diakonie Klinikum kooperiert mit Deutscher Herzstiftung

Mitgliedsurkunde wurde übergeben – Viele Veranstaltungen sind geplant

Siegen. „Jetzt ist unsere Partnerschaft endlich offiziell“, freute sich Günther Nöll, ehrenamtlicher Beauftragter der Deutschen Herzstiftung, jetzt im Ev. Jung-Stilling-Krankenhaus. Mit der eingegangenen Kooperation dokumentiert das Diakonie Klinikum die besondere Verbundenheit mit den Aufgaben und Zielen der Stiftung. Die Mitgliedsurkunde überreichte Günther Nöll an den Sektionsleiter der Kardiologie, Prof. Dr. Dursun Gündüz, im Beisein von Klinikums-Geschäftsführer Hubert Becher, Verwaltungsleiter Fred-Josef Pfeiffer, Oberarzt Dr. Johannes Rixe (Leitung Kardiale Bildgebung) und Privat-Dozent Dr. Damir Erkapic (Sektionsleiter Rhythmologie). Das Klinikum arbeitet bereits seit mehr als zehn  Jahren mit der Deutschen Herzstiftung zusammen, unter anderem bei den jährlich in Siegen stattfindenden Herzwochen. Diese Kooperation soll ausgeweitet werden. Denkbar wären etwa Arzt-Patientenseminare oder Infoveranstaltungen mit prominenten Vertretern der Herzstiftung.

Die Deutsche Herzstiftung wurde 1979 gegründet und hat heute mehr als 100 000 Mitglieder. Zu ihren Hauptaufgaben gehört es, Patienten über Herzkrankheiten aufzuklären und Therapiemethoden aufzuzeigen.

Das Diakonie Klinikum Jung-Stilling ist Kooperationsmitglied der Deutschen Herzstiftung.  Bei der offiziellen Urkundenübergabe waren (von links) Günther Nöll (ehrenamtlicher Beauftragter der Deutschen Herzstiftung), Klinikum-Geschäftsführer Hubert Becher, Prof. Dr. Dursun Gündüz (Sektionsleiter Kardiologie), Verwaltungsleiter Fred-Josef Pfeiffer, Oberarzt Dr. Johannes Rixe (Leitung Kardiale Bildgebung) und Privat-Dozent Dr. Damir Erkapic (Sektionsleiter Rhythmologie) dabei.

Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier