Geschwindigkeitskontrollen des Bezirks- und Schwerpunktdienstes Netphen

(wS/ots) Netphen 08.02.2019Zwei mal erheblich schneller

Polizeibeamte des Bezirks- und Schwerpunktdienstes Netphen haben am Mittwoch bei Geschwindigkeitskontrollen mittels Lasergerät zwei eklatante Temposünder ertappt: In der Unteren Industriestraße in Netphen-Dreis-Tiefenbach wurde ein Fahrzeugführer innerhalb der geschlossen Ortschaft bei erlaubten 50 km/h mit 104 km/h gemessen. Und auf der Eisenstraße/ L 722 von Lützel in Richtung Siegquelle wurde ein 19-Jähriger außerhalb der geschlossenen Ortschaft bei erlaubten 40 km/h mit 94 km/h gemessen. Die beiden Raser müssen nun mit deutlichen Bußgeldern, Punkten in Flensburg sowie mehrwöchigen Fahrverboten rechnen.

Da zu schnelles Fahren nach wie vor die Todesursache Nummer 1 auf unseren Straßen ist, rät die Polizei zu entsprechend vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise und gibt zu bedenken, dass bereits 15 km/h mehr oder weniger über Tod oder Leben entscheiden können: Bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 65 km/h sterben 8 von 10 angefahrenen Fußgängern. Bei 50 km/h überleben 8 von 10.


Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier