FC Hilchenbach ehrt verdiente Mitglieder

(wS/red) Hilchenbach 05.03.2019 | Jahreshauptversammlung des FC Hilchenbach

Am 22.02.19. fand die Jahreshauptversammlung des FC Hilchenbach im vereinseigenen Sportheim in Dahlbruch statt. Der 1. Vorsitzende Robin Juksaar konnte 40 stimmberechtigte Mitglieder begrüßen. Nach dem Verlesen des Protokolls des letzten Jahres nahmen die Anwesenden Abschied von 2 im Jahre 2018 verstorbenen Vereinsmitgliedern, diese waren das 89jährige Ehrenmitglied Gerhard Menn und der 75jährige ehemalige Vereinswirt Téofilo Sanchez.

In seinem Bericht über das vergangene Jahr ging der 1. Vorsitzende auf die aktuelle Situation im Verein ein. Der FCH hat eine hervorragend funktionierende Jugendabteilung aus der immer wieder Talente in den Seniorenbereich integriert werden können. Mit diesen jungen Talenten will der FC in den nächsten 3 – 4 Jahren wieder eine Mannschaft formen, die in der A-Liga wieder eine gute Rolle spielt. Dass die laufende Saison eine sehr schwierige wird, war allen Verantwortlichen im FCH klar. Die erste Mannschaft ist blutjung und hat einen Altersdurchschnitt von 20 Jahren, hinzu kamen im Herbst sage und schreibe 20 verletzte Spieler, so dass beide Seniorenmannschaften diese Saison noch nicht in Bestbesetzung antreten konnten. Die 1. Mannschaft hat sehr gute Ansätze aber viele Spiele gingen auf Grund der Unerfahrenheit der Truppe unglücklich verloren. Der neue Trainer Nermin Adzovic will in der Rückrunde noch so viele Punkte wie möglich holen und wenn der Abstieg dann trotzdem nicht verhindert werden kann, plant man die Weiterentwicklung der Mannschaft mit ihm in der B-Liga.

Erfreuliches konnte der 1. Vorsitzende zum Kassenbericht sagen, welches die beiden Kassenprüfer Klaus Loske und Kevin Höchst auch bestätigen konnten. Nach vielen negativen Jahren schreibt der FC nun schon im 3. Jahr in Folge schwarze Zahlen.

Bei den Wahlen zum Vorstand gab es folgende Ergebnisse: Martin Reichenau wurde wieder zum 2. Vorsitzenden gewählt, des Weiteren wurden gewählt: Stefan Lischka 1. Beisitzer, Sascha Rösler 3. Beisitzer und bestätigt wurde Déesire Rösler als 2. Jugendleiterin. Ausgeschieden aus dem Vorstand sind Matthias Menn Pressewart, Christian Hähn 1. Beisitzer und Axel Arntzen 2. Jugendleiter. Leider konnten auch in diesem Jahr die vakanten Posten des Geschäftsführers und des sportlichen Leiters nicht besetzt werden und nun kommt noch der Pressewart hinzu.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden durch den 2. Vorsitzenden Martin Reichenau verdiente Mitglieder im Verein geehrt. Für 15-jährige aktive Mitarbeit im Verein erhielt Mirko Theusner die silberne Vereinsnadel. Ebenfalls Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Marc Kunschke, Philip Seidel, Christian Hackler, José Gonzales und Manfred Roth. Die goldene Nadel für 40 Jahre erhielten Adolf Hees, Uwe Söder und Robin Juksaar. Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden Elmar Erben und Günter Janas geehrt.

Dem von Theo Schlingmann eingebrachten Antrag, dass der FCH bei seiner Ausrüstung der Mannschaften wieder mehr auf die Vereinsfarben Rot und Blau achten soll wurde entsprochen.

Zum Abschluss bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Anwesenden, Spielern, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Eltern und Mitarbeitern für die Zusammenarbeit im letzten Jahr und schloss die Veranstaltung.

 

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier