Seniorenfeier in der Helberhäuser Turnhalle

(wS/red) Hilchenbach-Helberhausen 28.03.2019Gute Laune und buntes Programm bei der traditionellen Seniorenfeier in Helberhausen.

Die Turnhalle war wieder gut gefüllt, als die vier Helberhäuser Ortsvereine ihre gut über 100 Gäste begrüßten. An den frühlingshaft dekorierten Tischen wurden den Senioren eine leckere Auswahl an zahlreichen Kuchen, Schnittchen und Getränken serviert. Ein abwechslungsreiches Programm mit viel Musik sorgte für gute Unterhaltung und zum aktiven Mitmachen.

Seit 1976 ist es eine gute Tradition in Helberhausen, dass die Eintracht-Chöre, der Heimatverein, der Kleintierzuchtverein und der Sportverein ihre älteren Vereinsmitglieder sowie ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger aus dem oberen Ferndorftal zu einem geselligen Nachmittag einladen. Am letzten Sonntag, 24.03.2019 war es wieder soweit. In bewährter Form nahm Hauptverantwortlicher Günter Klotz das Publikum mit auf einen abwechslungsreichen Ausflug mit ernsten und amüsanten Wortbeiträgen, originellen Vorführungen sowie musikalischer Unterhaltung auch zum Mitsingen.

Gleich zu Beginn des Senioren-Nachmittags gab es zwei Liedvorträge des neu gegründeten Feuerwehrchores der Freiwilligen Feuerwehr Hilchenbach, der im vergangenen Jahr noch als Projektchor – für das in 2018 veranstaltete Dorfjubiläum „700 Jahre Helberhausen“ – auftrat.

Auftritt des neu gegründeten Feuerwehrchors

Anschließend begrüßte der 1. Vorsitzende des Heimatvereins Helberhausen-Oberndorf, Raphael Herrmann, alle Anwesenden und wünschte einen vergnüglichen Nachmittag. Er dankte den zahlreichen Helfern und Mitwirkenden für die Organisation und Vorbereitung der Feier.

Der stellvertretende Bürgermeister Olaf Kemper überbrachte den Seniorinnen und Senioren die Grüße der Stadt Hilchenbach. Er thematisierte in seiner Ansprache unter Anderem das gefeierte Jubiläum „700 Jahre Helberhausen“, den Arbeitsgeberwechsel beim Haus Abendfrieden, das Projekt „Kapellenschule“ sowie die Idee für einen Kindergarten in der Dorfmitte. Erfreut zeigte er sich über die Gründung des neuen Feuerwehrchores und erwähnte insbesondere die Wichtigkeit von ehrenamtlichen Engagement. Pfarrer Friedhelm Rüsche überbrachte den Senioren Grüße der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden.

Begeistert war das Publikum von dem Auftritt der erst im vergangenen Jahr gegründeten Tanzgruppe „Skydancers“ (TSG Helberhausen) unter der Leitung Edda Stockmann und Nele Schlabach. Aufmerksam verfolgten die Besucher die Tanzvorführungen der Mädchen im Alter von 8-15 Jahren. Zudem trug eine Turnvorführung der Dienstagsmänner zur Unterhaltung der Senioren bei.

Die „Eintracht-Chöre“ Helberhausen mit Chorleiter Gottfried Herrmann boten mit verschiedenen Liedvorträgen eine ausgewogene musikalische Unterhaltung.

Nach einem gemeinsamen „Kein schöner Land in dieser Zeit“ wünschte Günter Klotz allen einen guten Heimweg und ein gesundes Wiedersehen im kommenden Jahr. Auch er bedankte sich bei den zahlreichen Helfern, die dafür gesorgt haben, dass der gesellige und kurzweilige Senioren-Nachmittag in guter Erinnerung bleiben wird.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier