Freudenberg – Saisonstart der Flecker Erlebnisführer

(wS/red) Freudenberg 23.04.2019 | Da sind sie wieder! – Am 04.Mai Saisonstart der Flecker Erlebnisführer

FRids e.V. lädt ein zum Saisonstart der Flecker Erlebnisführungen am Samstag, 04.05.2019 um 18.00 Uhr. Mit den jugendlichen Stadtführern reist man in das Freudenberg des 17. /18. Jahrhunderts, um Johann Moritz Fürst von Nassau-Siegen und einigen seiner Untertanen aus alten Zeiten zu begegnen. Man erfährt hautnah, dass schlimme Zeiten, die ganz Europa erschütterten, auch vor dem kleinen Freudenberg nicht Halt machten….

Das jugendliche Stadtführer-Team hat die Winterzeit genutzt, um gemeinsam mit Regisseurin Britt Löwenstrom neue Ideen für die Erlebnisführung zu erarbeiten, gefördert vom NRW-Projekt Kulturrucksack und mit Unterstützung vom Kreis und Kreisjugendring Siegen-Wittgenstein

Viel Spannendes über die Geschichte der Freudenberger Altstadt, ihre Bewohner und deren Alltag wissen die Freudenberger Jungbürger Kindern wie Erwachsenen anschaulich und abwechslungsreich zu erzählen und in gespielten Szenen zu vermitteln. Aber nicht nur das: noch mehr als bisher ist die aktive Mitarbeit des Publikums gefragt, wenn es gilt, kniffelige Aufgaben zu lösen, um so jemanden zu helfen oder etwas Wichtiges zu finden. Mehr wird nicht verraten!
Treffpunkt: 18.00 Uhr kleiner Parkplatz ev. Gemeindehaus, Krottorfer Str. 37, Freudenberg

Kosten entstehen bei dieser Veranstaltung keine!

Wegen beschränkter Teilnehmerzahl bitten wir um formlose, verbindliche Anmeldung unter kontakt@frids.info.

Die Flecker Erlebnisführungen sind auch als Veranstaltung für Gruppen buchbar. Weitere Informationen und Buchungsanfragen unter www.frids.info

Wie kam es zu diesem Jugendprojekt? 2017 startete der Verein FRids e.V. erfolgreich das Projekt „Flecker Erlebnisführungen von und mit Jugendlichen“. Ziel des Projekts: besonders bei jungen Menschen Geschichts- und Heimatbegeisterung zu zünden. Es galt, Jugendliche für die aktive Auseinandersetzung mit Themen der Lokal- und Weltgeschichte zu interessieren und gleichzeitig gerade junges Publikum für stadtgeschichtliche Orte und Themen zu begeistern. Von Jugendlichen entwickelt entstand so das Mitmach-Konzept von Stadtführungen als erlebnisreiche Zeitreise in die Vergangenheit konzipiert für Familien und (Schul)Kinder: Geschichtsträchtige Orte, historische Kostüme, gut verständliche Inhalte, spannende, aktive Mitarbeit erfordernde Vermittlungsform.


Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier