Olpe – PKW-Fahrer weicht gestürztem Kradfahrer aus, 2 Verletzte + Verkehrsteilnehmerin nach Unfall leicht verletzt

(wS/ots) Olpe 17.05.2019 | Berichte der Kreispolizeibehörde Olpe vom 17.05.2019

Attendorn/ Finnentrop

PKW-Fahrer weicht gestürztem Kradfahrer aus- zwei verletzte Personen

Attendorn- Eine schwer und eine leichtverletzte Person sowie hoher Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Freitag gegen 06.00 Uhr. Ein 17-Jähriger befuhr mit seinem Krad die Verbindungsstraße von der Biggeseestraße zur L 697 in Fahrtrichtung Attendorn. Nach Angaben des Fahrers rutschte ihm in einer Rechtskurve das Hinterrad weg, so dass er die Kontrolle verlor und zu Fall kam. Ein nachfolgender 35-Jähriger musste mit seinem Fahrzeug ausweichen und fuhr in der Kurve geradeaus in ein Waldstück. Rettungskräfte brachten den schwerverletzten Kradfahrer sowie den Autofahrer in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, den Pkw lud ein Abschleppunternehmen auf. Es entstand ein Gesamtschaden im fünfstelligen Bereich.

Verkehrsteilnehmerin nach Unfall leicht verletzt

Attendorn- Am Freitag gegen 06.15 Uhr kam es auf der Talstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Verkehrsteilnehmer beabsichtigte, von Mecklinghausen kommend, nach links in Richtung Helden abzubiegen. Dabei übersah er eine entgegenkommende 47-jährige Autofahrerin, die eine Kollision trotz Ausweichmanöver nicht mehr verhindern konnte. Sie klagte im Rahmen der Unfallaufnahme über Schmerzen und suchte selbstständig einen Arzt auf. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 2000 Euro.

Kreisweit

Kontrolltag unter Beteiligung der Kreispolizeibehörde

Olpe- Am Dienstag nahmen Olper Polizeibeamte an einem landesweit durchgeführten Fahndungs- und Kontrolltag teil. Dabei wurden insbesondere hochwertige Fahrzeuge, Transporter und LKW sowie Busse an verschiedenen Kontrollstellen überprüft. Gleich bei einem der ersten kontrollierten Transporter stellten die Beamten des Verkehrsdienstes erhebliche Verstöße fest. So war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Tageskontrollblätter, die im gewerblichen Güterverkehr geführt werden müssen, konnte der 36-jährige Fahrer aus Köln nicht nachweisen. Hier wurden entsprechende Anzeigen, auch gegen den Halter, gefertigt. Insgesamt verzeichnete die Polizei bei ca. 250 überprüften Fahrzeugen ca. 300 Einzelmaßnahmen, die zum Teil auch durch Geschwindigkeitsüberschreitungen entstanden.

Radarmesstellen im Kreis Olpe in der Zeit vom 20.05. – 26.05.2019

Montag, 20.05.2019

-Olpe, Am Bratzkopf

Dienstag, 21.05.2019

-Kirchhundem, L553

Mittwoch, 22.05.2019

-Drolshagen, Beul

Donnerstag, 23.05.2019

-Finnentrop, B236

Freitag, 24.05.2019

-Attendorn, L539

Samstag, 25.05.2019

-Lennestadt, K7

Sonntag, 26.05.2019

-Wenden, Hünsborn


Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier