Änderung der YouTube-Nutzungsbedingungen

(w/red) BRD 20.06.2019Die wichtigsten Änderungen hier in Kürze

Wir arbeiten kontinuierlich daran, für mehr Transparenz zu sorgen und die Kommunikation mit unseren Nutzern zu verbessern. Darum haben wir unsere Nutzungsbedingungen für den Europäischen Wirtschaftsraum und die Schweiz überarbeitet.
Die wichtigsten Änderungen haben wir hier zusammengefasst. In dieser E-Mail möchten wir dir schon einmal einen kleinen Überblick über die wichtigsten Punkte geben:

Bessere Verständlichkeit: Unsere Nutzungsbedingungen sind zwar ein Rechtsdokument, wir haben aber versucht, sie klarer und möglichst verständlich zu formulieren.

Bessere Transparenz und Kommunikation: Die überarbeitete Version enthält unter anderem Links zu den YouTube-Richtlinien und zur YouTube-Hilfe. Außerdem wird es in Zukunft mehr Benachrichtigungen bei Änderungen geben, die Nutzer betreffen – zum Beispiel, wenn wir unsere Nutzungsbedingungen überarbeiten.

Deine Inhalte: Wir haben die Lizenz, die du uns für deine Inhalte erteilst, genauer und verständlicher erläutert. Wir bitten dich aber nicht um zusätzliche Berechtigungen und auch die Art und Weise, wie wir deine Inhalte verwenden, ändert sich nicht.

YouTube heute: Wir haben einige Änderungen vorgenommen, um besser zu verdeutlichen, wie YouTube funktioniert. Zum Beispiel wurden veraltete Beschreibungen entfernt und dafür hilfreiche Informationen zu unserem Dienst mit Links zur YouTube-Hilfe ergänzt.

Keine Änderungen an der Datenschutzerklärung: An der Datenschutzerklärung von Google ändert sich nichts, da die Änderungen an den Nutzungsbedingungen sich nicht darauf auswirken, wie wir Daten erheben und verarbeiten. Du hast auch jederzeit die Möglichkeit, in deinem Google-Konto deine Datenschutzeinstellungen zu prüfen und festzulegen, wie deine Daten verwendet werden dürfen.

Die neuen Nutzungsbedingungen gelten ab dem 22. Juli 2019. Du kannst sie dir hier schon einmal durchlesen und sie akzeptieren, wenn du YouTube das nächste Mal aufrufst. Wenn du mehr erfahren möchtest oder falls du mit den neuen Nutzungsbedingungen nicht einverstanden bist und YouTube deshalb nicht mehr nutzen möchtest, findest du in der YouTube-Hilfe weitere Informationen.

Wenn dein Kind YouTube Kids nutzen darf oder du die YouTube-Einstellungen für dein Kind über Family Link verwaltest, solltest du beachten, dass du die neuen Nutzungsbedingungen auch für dein Kind akzeptierst, wenn du ihnen zustimmst. Nimm dir deshalb bitte etwas Zeit, um mit deinem Kind über diese Änderungen zu sprechen.
Danke, dass du Teil unserer weltweiten Community bist.


Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier