Siegen – Zwei Niederlagen treffen Judoka hart

(wS/red) Siegen 19.06.2019 | Jetzt kommt es zum entscheidenden Kellerduell gegen den PSV Bochum

Der dritte Kampftag bei der JKG Essen endete für die JKG Siegerland mit zwei weiteren Niederlagen gegen die JG Ibbenbüren und die JKG Essen die beiden die heimischen Judoka mit 5:2 besiegten.  Alles andere als zuversichtlich für die letzte Runde in zwei Wochen, wo es unter anderem zum entscheidenden Kellerduell gegen den PSV Bochum kommt, die den Vorteil des Heimrechts genießen.

Bis 90 kg eröffnet Thomas Paul die Begegnung gegen Ibbenbüren. Nach gutem Start wird er mit Sumi-otoshi geworfen. Chancenlos blieb Murat Akbayrak (bis 100 kg) gegen den starken Hollenberg der zweimal seine Spezialtechnik durchbrachte. Eine starken Fight zeigte Alexander Umirsakov (-81 kg). Er konnte eine hohe Wertung  vier Sekunden vor Schluss ausgleichen und in der Verlängerung (Golden Score) mit einem Abtaucher punkten. Matthias von der Wippel-Feld (-60 kg) kann die Partie ausgleichen. Er siegt nach knapp einer Minute mit Seoi-nage.  2:2 und es schien wieder alles offen. Doch weder Marco Werder (-66 kg), Marvin Joest (-73 kg) noch Schwergewichtler Marcell Meyer konnten für die JKG die dringend benötigten Punkte einfahren, um dem Tabellenführer ein Bein zu stellen, auch wenn es in allen drei Partien äußerst knapp war.

Gegen die JKG Essen legten die Mannen von Michael Thomas einen noch schlechteren Start hin. Innerhalb von drei Minuten war schon fast alles gegen die Siegerländer gelaufen und man lag mit 0:3 hinten. Paul Schreiber für Paul Thomas gekommen wird ausgehoben. Murat Akbayrak wird mit Schulterwurf besiegt und Alexander Umirsakow läuft in eine Außensichel. Als dann noch Matthias von der Wippel-Feld mit seiner eigenen Spezialtechnik Seoi-nage bezwungen wird, waren auch gegen die JKG Essen die Punkte futsch. Marco Werder holte den ersten Punkt mit zwei sehenswerten Uchi-mata. Marvin Joest erwischte nicht seinen besten Tag und lässt den fünften Gegenpunkt zu, bevor Marcell Meyer mit viel Frust im Bauch seine Gegner mit einer Innensichel von der Matte holte. Endstand 2:5.  Da gibt es in den nächsten zwei Wochen einiges aufzuarbeiten um in Bochum doch noch Klasse zu halten.

Anzeige/Werbung –
Online Werbung auf wirSiegen.de – Infos hier