Olpe: Ein Schwerverletzter nach Überholmanöver + 33-Jährige nach Streit in Gewahrsam genommen + Zwei Kradunfälle am Wochenende

(wS/ots) Olpe/Drolshagen 29.07.2019 | Berichte der Kreispolizeibehörde Olpe vom 29.07.2019

Bereich Olpe/ Wenden/ Drolshagen

Ein Schwerverletzter nach Überholmanöver

Drolshagen- Eine Zeugin beobachtete am gestrigen Abend gegen 20.25 Uhr ein Überholmanöver auf der Benolper Straße in Richtung Benolpe. Nach ihren Angaben verlor dabei einer der beteiligten Fahrer die Kontrolle über seinen BMW Cabrio. Er touchierte zunächst links eine Leitplanke und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich das Fahrzeug und blieb in dem angrenzenden Wald- und Wiesengelände auf dem Dach liegen. Der Fahrer verließ das zerstörte Fahrzeug und ging in Richtung Benolpe davon. Er kehrte jedoch später zur Unfallörtlichkeit zurück. Der mutmaßliche Unfallverursacher, der den BMW-Fahrer während des Überholvorgangs in die Leitplanke drängte, flüchtete mit einem dunklen VW Golf. Hinweise auf den Fahrer liegen vor. Der schwerverletzte 22-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Ein Abschleppunternehmen lud den BMW auf. Der Gesamtschaden liegt im hohen vierstelligen Bereich.

Der beschädigte BMW. Foto: Polizei Olpe

33-Jährige nach Streit mit der Freundin in Gewahrsam genommen

Olpe- In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 3.50 Uhr meldete ein Anrufer der Leitstelle der Polizei, das es Streitigkeiten im Bereich eine Olper Gaststätte in der „Kölner Straße“ geben würde: Ein Mann gehe seine Freundin in aggressiver Weise an und wolle nicht von ihr ablassen. Polizeibeamte trafen daraufhin im Bereich des Olper Bahnhofs das streitende Pärchen an. Dabei stellten sie fest, dass es sich um einen 33-Jährigen und seine 23-jährige Freundin handelte, die bereits im früheren Verlauf der Nacht in Erscheinung getreten waren: Dabei hatte der Beschuldigte die 23-Jährige ins Gesicht geschlagen, sie an den Haaren gezogen und ihr ein Handy gegen den Oberschenkel geworfen. Grund war nach Angaben der Beteiligten Eifersucht. Die Beamten stellten daraufhin sicher, dass die Geschädigten sich voneinander fernhielten, woran sich beide offensichtlich nicht hielten. Daher wurde der 33-Jährige schlussendlich zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Das Pärchen war bei beiden Einsätzen alkoholisiert. Gegen den Beschuldigten schrieben die Beamten eine entsprechende Anzeige.

Zwei Kradunfälle am Wochenende

Olpe- Gleich zwei Kradunfälle haben sich am Wochenende ereignet, bei denen insgesamt drei Jugendliche verletzt wurden.

Der erste Unfall ereignete sich am 26.07.2019 gegen 23.45 Uhr im Quellenweg in Olpe. Ein 16-Jähriger fuhr mit nach derzeitigem Ermittlungsstand vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit in einen Kurvenbereich, in dem Rollsplit lag. Wahrscheinlich konnte er diesen aufgrund der Dunkelheit schlecht oder gar nicht sehen, bremste dann aus Reflex stark ab, verlor die Kontrolle über das Mofa und rutschte geradeaus durch die Kurve auf den linken Fahrbahnrand. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurde. Der Roller erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am 28.07.2019 gegen 18 Uhr auf der K 37 in Drolshagen. Der 16-jährige Fahrzeugführer war gemeinsam mit seiner 15-jährigen Beifahrerin in Richtung Gerlingen unterwegs. Vermutlich fuhr er mit nicht an die Witterung angepasster Geschwindigkeit in eine Kurve ein, sodass er mit dem Krad wegrutschte und stürzte. Ein Rettungswagen brachte die Jugendlichen in ein Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Bereich.

Foto: Polizei

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier