15-Jähriger mit Stichverletzung schwer verletzt – die Mordkommission ermittelt

(wS/ots) Olpe Attendorn 17.09.2019 | Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Siegen, der Mordkommission Hagen und der Kreispolizeibehörde Olpe

Am Montagabend um kurz vor acht Uhr wurde der Rettungsleitstelle eine verletzte Person mit einer Stichverletzung, im Bereich eines Spielplatzes in der Nähe der Dortmunder Straße, gemeldet. Nach Eintreffen von Rettungskräften und Polizei gab ein 15-Jähriger an, dass ihm ein weiterer namentlich bekannter 15-Jähriger die Verletzung zugefügt habe. Die Rettungskräfte brachten den Geschädigten in ein Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Die Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief erfolgreich, er wurde an seiner Wohnanschrift vorläufig festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft übernahm die Leitung der Ermittlungen. Die Ermittlungsführung wurde auf die Mordkommission des Polizeipräsidiums Hagen übertragen, die von der Kriminalpolizei in Olpe unterstützt wird. Aktuell dauern die Ermittlungen an.

Weitere Auskünfte werden wegen des jugendlichen Alters der Beteiligten nicht erteilt.

Symbolbild