Kreuztal/Heuchelheim: Deutsche Meisterschaften Schleuderball und Steinstoßen

(wS/red) Kreuztal/Heuchelheim 06.10.2019 Deutsche Meisterschaften im Schleuderball und Steinstoß-Dreikampf

Heuchelheim. Seit Jahren beschließen einige heimischen Athleten ihre Wettkampfsaison im Pfälzischen Werfer-Mekka Heuchelheim. Bei besten Bedingungen standen am letzten Septemberwochenende Schleuderballwerfen und der im LSW-Spezialsportverband besondere Steinstoß-Dreikampf auf dem Programm.

Während im Schleuderball jeweils nur mit einem Gewicht geworfen wird (Frauen und Jugend 1Kg, Männer 1,5Kg) galt es im Steinstoßen einen Dreikampf zu bewältigen. Bei den Frauen und der Jugend sind das Stahlquader von 3, 5 und 7,5 Kg. Die Männer stoßen Gewichte von 5, 10 und 15Kg. Die Addition der jeweils besten Stöße ergibt dann die Gesamtweite, mit der die Meister ermittelt werden. Wie erfolgreich die Siegerländer Delegation aus den Vereinen aus Helberhausen, Hilchenbach und Krombach und auch die Wittgesteiner aus Arfeld, Erndtebrück und Laasphe waren, zeigt ein Blick in die Siegerlisten. 15 Deutsche Meistertitel sind eine beeindruckende Bilanz.

Eine besondere Leistung im Dreikampf erbrachte Thomas Blech (TV Krombach). Die Weite von 35,08 Metern brachte ihm nicht nur Sieg in der Altersklasse M45, sondern der Gosenbacher stellte damit auch einen neuen internationalen Rekord auf. Fast logische Folge daraus, die M40 Mannschaft des TV Krombach konnte sich ebenfalls mit neuem Rekord, 93,23m, in die Internationale Bestenliste des LSW eintragen! Dabei gewannen Dirk Schröder und Michael Nothacker ihre jeweilige Altersklasse.

Nach diesen quasi normalen Gewichtsklassen wagten sich einige Wettkämpfer noch, im Ultra-Steinstoßen an den Start zu gehen. Im Duathlon müssen von den älteren Klassen ab M50 Gewichte von 12,5 und 25Kg gestoßen werden und die Hauptklasse bis zu M45 hat 25 und 50Kg zu bewältigen, was technisch durchaus anspruchsvoll ist. Die Veranstaltung scheint etwas aus der Zeit gefallen zu sein, doch sie lebt davon, dass von den Jugendklassen, hier auch am Start LGK-Nachwuchszehnkämpfer Till Marburger, bis zur Altersklasse der M80 alles vertreten ist. Dabei kann sich so mancher jüngere Athlet von „Alten“ noch einiges abgucken.

Auszug aus der Siegerliste:
Schleuderball:
Frauen:
4. Katharina Kühn, TV Krombach 32,35m
Männer:
7. Christoph Kühn, TV Krombach 47,14m
8. Nico Weyand, TuS Erndtebrück 42,50m
9. Johannes Willert, TuS Erndtebrück 32,69m

WU18
1. Lena Weyandt, TuS Erndtebrück 41,35m
MU18
2. Till Marburger, TuS Erndtebrück 56,62m
W40
1. Katja Marburger, TuS Erndtebrück 39,41m
M40
2. Michael Nothacker, TV Krombach 46,55m
3. Jens Marburger, TuS Erndtebrück 43,47m
M45
1. Thomas Blech, TV Krombach 53,08m
W50
3. Andrea Lange, TV Arfeld 33,55m
M50
1. Dirk Schröder, TV Krombach 48,83m
W55
3. Ricarda Wied-Bernshausen, TV Laasphe 32,42m
M55
2. Hartmut Hoffmann, TuS Hilchenbach 42,50m

Steinstoß-Dreikampf:
MU18
2. Till Marburger 31,58m
WU18
1. Lena Weyandt 25,08m
Frauen
3. Anna Greim, TV Krombach 22,91m
Männer
4. Christoph Kühn 28,65m
6. Nico Weyandt 23,79m
8. Johannes Willert 20,93m
M40
1. Michael Nothacker 30,16m
3. Jens Marburger 23,85m
W40
1. Katja Marburger 24,12m
M45
1. Thomas Blech 35,08m
M50
1. Dirk Schröder 34,96m
W50
2. Andrea Lange 21,03m
W55
1. Ricarda Wied-Bernshausen 20,63m
M55
2. Hartmut Hoffmann 31,63m
3. Ulrich Löcher, RSK Phönix Mutterstadt 29,56m
M65
1. Horst Schneider, TSG Helberhausen 30,61m

Ultra-Steinstoßen, Duathlon
Männer
3. Christoph Kühn 7,14m
M40
1. Michael Nothacker 8,29m
M45
1. Thomas Blech 8,38m
M50
1. Dirk Schröder 11,80m
M55
1. Hartmut Hoffmann 11,30m

Christoph Kühn

Horst Schneider

Team 2019

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier