Ü60/Ü65/Ü70 Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein – Weihnachtsmarktbesuch und Jahresrückblick 2019

(wS/red) Siegen-Wittgenstein 15.12.2019 | Ü60 Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein – Besuch des Weihnachtsmarktes in Siegen und Jahresrückblick 2019

„Si-WI“ Team baut Führung in der Deutschen Rang aus

Alle Jahre wieder besucht die Ü60/Ü65/Ü70 Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein den Weihnachtsmarkt und Siegen. Auch in diesem Jahr gab es reichlich Gesprächstoff aufgrund der zahlreichen überregionalen sportlichen Erfolg in 2019.

Seit nun mehr 8 Jahren beteiligt sich die Ü60 Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein sehr erfolgreich an den überregionalen Meisterschaften in Kaiserau (Westfalenmeisterschaft), Duisburg (Westdeutsche Meisterschaft) und Wattenscheid (inoffizielle Deutsche Meisterschaft). Aber auch die Ü65-Mannschaft eilt seit 2016 von Sieg zu Sieg. Es kommt noch besser. In diesem Jahr lief erstmalig ein Ü70-Team für den Kreis Siegen-Wittgenstein bei der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft auf.

Die Basis für die tollen Erfolge in den drei Altersklassen ist der nun mehr auf 88 Spielern angewachsene Kader. Dennoch ist man immer auf der Suche nach weiteren Spielern, um auch für die Zukunft erfolgreich aufgestellt zu sein. Die ältesten Spieler im Kader sind: Heinz Dornbusch (Sportfreunde Siegen) 82 Jahre, Günter Treude (TSV Aue-Wingeshausen) 79 Jahre und Udo Diek 75 Jahre

Aufgrund der großen Anzahl an Spielern kann das Trainerteam immer starke und konkurrenzfähige Mannschaften „ins Rennen“ schicken.

So gewann die U60-Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein in diesem Jahr mit der inoffiziellen Deutsche Meisterschaft auf Großfeld und der offiziellen Westdeutschen Meisterschaft zwei überregionale Titel. Bei der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft auf Kleinfeld wurde sie nur im Endspiel von FC Bayern München geschlagen. Im Juni 2019 erreichte sie bei der offiziellen Westfalenmeisterschaft den dritten Platz.

Auch die Ü65-Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein holte in 2019 zwei überregionale Titel. Sie gewann die zwei inoffiziellen Deutschen Meisterschaften auf Klein- und Großfeld. Bei der inoffiziellen Westfalenmeisterschaft in Bielefeld musste sie sich mit dem dritten Platz zufrieden geben.

Die erstmals in 2019 aufgelaufene Ü70-Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein errang direkt bei der 1. inoffiziellen Deutschen Meisterschaft den Titel. Mit der Ü70 wird das nächste Kapital der Erfolgsstory aufgeschlagen.

Insgesamt haben die „topfitten Großväter“ des „SI-Wi“-Teams in diesem Jahr 39 Spiele ausgetragen von denen sie 22 gewonnen und nur 4 verloren haben – 13 mal spielte man unentschieden. Dabei erspielte man das imposante Torverhältnis von 52:12.

Die drei erfolgreichsten Torschützen waren Irenius Smolinski (Germania Salchendorf) mit 15 Toren, Bernd Halbach (Borussia Salchendorf) mit 9 Toren und Wolfgang Freund (TSV Siegen) mit 7 Toren.

Die guten Ergebnisse sorgen dafür, dass das Ü60 „Si-Wi“ Team in der Deutschen Rangliste (Quelle: www. AH-Portal.de) seinen ersten Rang ausbaut und den Vorsprung vor dem zweiten Team vergrößern konnte. So liegt es jetzt mit 1.850 Punkten (Vorjahr 1.565 Punkten) deutlich vor der Hertha aus Berlin mit 1.100Punkten, während der FC Bayern München mit 575 Punkten (Vorjahr 500 Punkten) erst auf Rang 5 folgt.

Deutsche Rangliste 2019 – Stand 31.10.2019:

1. KAW Siegen-Wittgenstein 1.850 Punkte
2. Hertha BSC Berlin 1.100 Punkte
3. VfL Rhede 1.050 Punkte
4. FSV Rot-Weiß Luckau 625 Punkte
5. FC Bayern München 575 Punkte

Diese Rangliste ist ein Beleg für die Erfolgsgeschichte der Ü60 Kreisauswahl Siegen-Wittgenstein, die sich hoffentlich auch in 2020 fortsetzen wird.

Die herausragenden sportlichen Erfolge des letzten Jahres werden die Spieler mit ihren Partnerinnen am 14.02.2020 im Haus der Siegerländer Wirtschaft gebührend und ausgiebig feiern.

Legende zum Meisterfoto – Ü60 Deutscher Meister auf Großfeld

Hinten von links:

Lothar Blecher (FC Hilchenbach), Hans-Georg Schmidt (TuS Eisern), Leo Kölsch (TuS Volkholz), Burkhard Holzhauer (VfB Wilden), Lothar Jung (TSV Weißtal), Bernd Halbach (Borussia Salchendorf), Manfred Schneidereit (FC Kreuztal), Hans-Joachim Scholl (VfB Wilden), Gösta Schild-Reinhard (TSV Siegen),

Trainer Leo Schmoranzer (TuS Johannland) und Wolfgang Freund TSV Siegen)

Vorne von links:

Heinz-Bernd Freund (TSV Siegen), Irenius Smolinski (Germania Salchendorf), Roland Syring (SG Kredenbach/Müsen), Hamid Kermani (TSV Weißtal) , Detlef Hoß (TSV Siegen), Hans-Joachim Klappert (TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf), Holger Ippach (SV Gosenbach) und Klaus-Dieter Rupprich (TSV Siegen)

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier