„Lose, natürlich, pur“ – Plastikfreies Einkaufen in Siegen

(wS/red) Siegen 28.02.2020 | Südwestfälische CDU-Landtagsabgeordnete besuchen „Unverpackt-Laden“ in SiegenWeidenau

Anlässlich einer zweitägigen gemeinsamen Rundreise durch Südwestfalen unter dem Oberthema „Lebensmittel“, besuchten die CDU-Landtagsabgeordneten der Region auch die Kreisstadt Siegen.

Bei einem Besuch des „Unverpackt-Ladens“ und im Gespräch mit dem Vorstandsmitglied der Genossenschaft, Tim Shirley, konnten sich die Abgeordneten einen Eindruck von der Philosophie und genossenschaftlichen Organisation des Geschäftes machen. In dem Ladenlokal direkt an der Sieg sind unter anderem Haferflocken, Nudeln, Reis oder andere Hülsenfrüchte in Bio-Qualität sowie unverpackte Haushalts- und Gebrauchtwaren zu erwerben. Diese können aus sogenannten Bins, den Spendersystemen aus Glas, mit Hilfe eines Trichters abgefüllt werden. Neben den hochwertigen Lebensmitteln lockt ein kleines integriertes Café die Kundschaft zum Verweilen ein.

Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete, Jens Kamieth, berichtet: „Auf unserer diesjährigen Tour haben wir uns mit dem Anbau, der Verarbeitung und dem Vertrieb von Lebensmitteln auseinandergesetzt. Zusammen mit der Direktvermarktung gehört „Unverpackt-Siegen“ zu den Konzepten, die mittlerweile verstärkt nachgefragt werden. Es war daher interessant für uns zu erfahren, was die Herausforderungen für ein solches Konzept sind und wie das Team um Herrn Shirley diese bewältigt.“

Der ebenfalls vor Ort anwesende Siegener Bürgermeister Steffen Mues fügt hinzu: „Unverpackt-Siegen ist ein gelungenes Projekt, das zeigt, welche Chancen in einer guten Idee und viel eigenständigem Engagement liegen. Als erster verpackungsloser Laden des Siegerlandes ist es dem Team von Unverpackt-Siegen gelungen, nicht nur einen verpackungsfreien und nachhaltigen Einkauf zu ermöglichen, sondern auch unsere Heimatstadt aktiv mitzugestalten.“

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier