Gemeinde Wilnsdorf zieht vorerst keine Beiträge für Betreuung an Schulen ein

(wS/red) Wilnsdorf 20.03.2020 | Bürgermeisterin Schuppler wirbt beim Kreis für ähnliche Lösung bei Kinderbetreuungsbeiträgen

Die Gemeinde Wilnsdorf und der Förderverein „Betreuung an Wilnsdorfer Schulen“ e.V. haben vereinbart, dass bis auf weiteres keine Betreuungsbeiträge eingezogen werden. Der Schulbetrieb an den vier Grund- und drei weiterführenden Schulen der Gemeinde Wilnsdorf ruht seit 16. März.

Turnusgemäß stünden die nächsten Beitragszahlungen für OGS, VHTS und andere Betreuungsmöglichkeiten am 5. April an, die Schulen bleiben aber mindestens bis 19. April geschlossen. „Im April werden auf keinen Fall Beiträge erhoben“, teilt Bürgermeisterin Schuppler mit, „auch wenn der Schulbetrieb wieder am 20. April starten sollte“.

Schuppler würde diese Vorgehensweise auch im Bereich der Kinderbetreuungsangebote (Kita, Tagespflege etc.) begrüßen. Diese Entscheidung obliege aber dem Jugendhilfeausschuss des Kreises, weist die Bürgermeisterin hin.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier