Julius Lindskog-Andersson (TuS Ferndorf) kann zum SPIELER DES MONATS gewählt werden – BITTE VOTEN SIE

(wS/red) Kreuztal 04.03.2020 | Der Link zum Voting steht unten im Bericht. Voten kann man nur bis 08. März.

Die HBL – Handball Liga stellt jeden Monat Spieler vor, die bundesweit zum SPIELER DES MONATS gewählt werden können. Nach unfassbaren Leistungen ist Julius Lindskog-Andersson vom TuS Ferndorf  für den Monat Februar nominiert worden und kann gewählt werden.
„wirSiegen“ ruft alle Siegerländer auf , für ihn zu voten, um die Trophäe ins Siegerland zu holen, es wird schwer, ist aber mit Ihrer Hilfe machbar.

Foto: Andreas Domian

Hier ein paar Daten:

Julius Lindskog Andersson (TuS Ferndorf)

Der TuS Ferndorf war im Februar das Team, das im Abstiegskampf die beste Form aufwies. Mit sieben Zählern konnten die Ferndorfer in vier von fünf Spielen punkten. Sechs Punkte beträgt der Vorsprung nun auf den ersten Abstiegsrang. Dieser erarbeitete Vorsprung hat einen Namen: Julius Lindskog Andersson. Der schwedische Spielmacher wirbelte durch den Februar und führte sein Team aus der gröbsten Abstiegsgefahr.

Anderssons Monat in Zahlen:

Spiele: 5
Tore: 47
Durchschnittliche Tore pro Spiel: 9,4
Wurfquote: 85,5%

Julius Lindskog Andersson war der Spieler in der 2. HBL, der im Februar am meisten Tore erzielt hat.

Anderssons Sternstunde:

Ganze drei Mal erzielte Julius Lindskog Andersson im Februar zehn Tore oder mehr. Gegen den TV Emsdetten konnte er dabei sogar eine 100%-ige Wurfquote aufweisen! Doch Torewerfen war gegen den TVE nicht seine einzige Qualität. Mit drei Assists bewies der Spielmacher auch seine Geberqualitäten.

 

Klicken Sie auf folgenden Link und klicken Sie auf sein Foto:

Hier voten

Foto: Andreas Domian

Foto: Andreas Domian

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier