Der TuS Ferndorf hat sein Crowdfunding Projekt gestartet

(wS/red) Ferndorf 23.04.2020 | Leider trifft die Corona-Krise auch den Sport sehr hart

Der TuS Ferndorf verliert allein durch den Ausfall der fünf Heimspiele rund 130.000 € aufgrund der fehlenden Einnahmen aus Ticketing, Catering, Merchandising etc.

Zur Sicherung des Vereins und des Spitzenhandballs in unserer Region geht der TuS Ferndorf nun mit einer Crowdfunding-Aktion ungewöhnliche Wege und dafür braucht er viele Handballfreunde und Unterstützer!

Foto: Verein

Bei Crowdfunding kann man  nur erfolgreich sein, wenn man viele Unterstützer gewinnt, die Spenden geben oder eine der attraktiven Prämien erwerben. Denn hier gilt “Alles oder Nichts” –  wird das Ziel erreicht, wird der Betrag ausgezahlt – sollte dies nicht der Fall sein, erhält der Initiator nichts.

Seit dem 22. April 2020, ist die Crowdfunding-Aktion des TuS Ferndorf auf der Plattform www.fairplaid.org veröffentlicht und der Verein hofft auf zahlreiche Spender, Förderer und Unterstützer, die sich eine oder mehrere attraktive Prämien sichern wollen. Die Aktion läuft vier Wochen bis zum 20. Mai 2020. Die Höhe der Unterstützung legt der Spender/Förderer/Unterstützer selbst fest. Da das Projekt über die TuS Ferndorf Handball GmbH initiiert wird, können leider keine Spendenbescheinigungen ausgestellt werden.

HIER-Spendenaktion-TuS-Ferndorf

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier