Hilchenbach: Lockerung der Corona-Regeln für den Rundweg um die Breitenbach-Talsperre

(wS/red) Hilchenbach 11.05.2020 | Lockerung der Corona-Regeln für den Rundweg um die Breitenbach-Talsperre

Für die attraktive Spazier-, Rad- und Jogging-Runde um die in Allenbach gelegene Breitenbach-Talsperre bestand wegen der Gefährdung durch die Corona-Pandemie seit etwa einem Monat eine vorgeschriebene Richtung für das Nutzen des Rundweges.

Diese Regelung wurde von den Besuchern insgesamt sehr gut befolgt und hat sich bewährt.

Allerdings haben Personen, die den Rundweg nicht vollständig bewältigen konnten, „ihren“ Besuch der Talsperre sehr vermisst.

Seit 11. Mai lässt die Stadt Hilchenbach im Zuge der Lockerung der Corona-Maßnahmen daher nun wieder zu, dass der Weg in beiden Richtungen genutzt werden kann. Allerdings empfiehlt die Stadtverwaltung Personen, die den gesamten Rundweg begehen oder befahren möchten, weiterhin die Runde nach rechts gehend über die Staumauer zu beginnen. Ziel dieser freiwilligen Befolgung der Empfehlung ist, Begegnungsverkehr auf der rund 5,3 km langen Strecke, auch zur eigenen Sicherheit, weitgehend zu vermeiden.

 

„Nutzen sollten die Möglichkeit, sich wieder in beiden Richtungen zu bewegen, nur diejenigen Personen, die den Rundweg nicht vollständig bewältigen können“, betont daher Bürgermeister Holger Menzel.

Für alle Besucher gilt außerdem ohnehin, dass die Abstandsregeln und aktuell gültigen Kontakteinschränkungen für Gruppen zwingend zu beachten sind.

Dazu gehört auch, dass die Sportgeräte des Kalorienpfades, die teilweise auch entlang des Rundweges platziert sind, nur Einzeln genutzt werden dürfen.

Die Stadt Hilchenbach setzt auf die Einhaltung der Regelungen zur Corona-Pandemie durch alle Besucher der Talsperre, damit sie die nun erfolgte Lockerung nicht wieder zurücknehmen muss.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier