Eröffnung: Ein Festival der Abstände im Apollo-Theater Siegen

(wS/red) Siegen 02.06.2020 | Apollo-Festival „Menschen spielen für Menschen“ eröffnet mit Kermani

Navid Kermani eröffnet am Donnerstag, den 4.6., um 20 Uhr zusammen mit dem Politikwissenschaftler Claus Leggewie das „Festival der Abstände“. Zur Wiedereröffnung des Apollo-Theaters nach bzw. während der Epidemie hat der Schriftsteller Navid Kermani spontan zugesagt, in seine Geburtsstadt Siegen zurückzukommen, um an fünf Abenden aus seinem Werk zu lesen und mit seinem Freund, dem großen Intellektuellen und Politikwissenschaftler Claus Leggewie über Zustände nachzudenken, in denen Mensch und Gesellschaft außer Tritt geraten. Der Eröffnungsabend zum Thema „Berührung“ ist der Beginn einer fünfteiligen Reihe „Ausnahmezustand“, die eigens für das Apollo-Theater konzipiert wurden.

Kermani schreibt zu seinen Programm: „‘Nichtsahnend ging ich aus dem Haus, als …‘ ist das Grundmotiv der romantischen, vielleicht auch aller Literatur. ‚Nichtsahnend ging ich aus dem Haus, als … ist, was gerade passiert.“

Nach den Programmen gibt es unter dem Titel „Miteinander reden im öffentlichen Raum“ die Möglichkeit zu einem Publikumsgespräch. Für alle Kermani-Veranstaltungen sind noch Karten an der Theaterkasse zu bekommen, die ihren gewohnten Betrieb wieder aufgenommen hat.

Die Theaterkasse erreichen Sie zu unseren Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 13 Uhr bis 19 Uhr und Samstag von 10 Uhr bis 14 Uhr unter der 0271 770277. Außerdem per Mail unter theaterkasse@apollosiegen.de

Navid-Kermani-und-Claus-Leggewie

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier