Handarbeitskreis spendet an das Evangelische Hospiz Siegerland

(wS/red) Siegen/Kreuztal 03.06.2020 | Handarbeitskreis spendet an das Hospiz – Für den guten Zweck im Einsatz: 1000 Euro wurden übergeben

Siegen. Für das Evangelische Hospiz Siegerland haben sich nun die acht Damen aus dem Handarbeitskreis des Gartenbauvereins Buschhütten stark gemacht: Sie übergaben eine Spende in Höhe von 1000 Euro an Einrichtungsleiter Burkhard Kölsch.

Regelmäßig treffen sich die Frauen bei der Handarbeitskreis-Organisatorin Rosemarie Stähler, um zu stricken und zu häkeln. Unterstützt wird die Gruppe von weiteren Frauen, die zum Beispiel Wolle spenden. Im Handarbeitskreis entstehen unter anderem Socken, Schals, Mützen oder Loops, die dann bei verschiedenen Veranstaltungen – etwa dem Weihnachtsmarkt in „Dreslers Park“ in Kreuztal – verkauft werden.

Machten sich für das Evangelische Hospiz Siegerland stark: Die Damen aus dem Handarbeitskreis des Gartenbauvereins Buschhütten.

„Gerade in dieser Zeit ist ihre Spende sehr wichtig“, danke Burkhard Kölsch den fleißigen Handarbeits-Liebhaberinnen. Der Betrag wird eingesetzt, um den Eigenanteil von fünf Prozent der täglichen Kosten zu decken. Zudem sind bislang nicht gedeckte Mehrausgaben durch Corona entstanden. Angeschafft wurde im Evangelischen Hospiz Siegerland etwa ein Gerät zur Schutzmasken-Wiederaufbereitung.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier