Zeuge beobachtet eine Unfallflucht

(wS/ots) Siegen-Weidenau 02.07.2020 |  Schnell geklärt werden konnte gestern eine Unfallflucht.

Ein Zeuge merkte sich das Kennzeichen, der Fahrer wurde durch die Polizei zu Hause angetroffen. Er war alkoholisiert.

Gestern (Mittwoch, 01.07.2020), gegen 15:00 Uhr, hörte ein 39-jähriger Mitarbeiter eines Schnellimbisses vor seinem Laden an der Weidenauer Straße einen lauten Knall. Aus dem Fenster sah er, dass ein BMW gegen ein Verkehrszeichen gefahren war, welches nun beschädigt in den Gehweg ragte.

Der Fahrer des BMW kam in den Imbiss, gab den Unfall an, wollte aber die Regelung ohne Polizei. Dies wollte der Imbissinhaber aber nicht. Nun setzte sich der BMW-Fahrer in seinen Wagen und fuhr davon.

Da das Kennzeichen fest stand, suchten Beamte der Wache Weidenau den Halter an seiner Wohnanschrift auf. Dort fanden sie den beschädigten Wagen und den Fahrer vor.

Alkoholprobe Symbolfoto

Der 33-jährige BMW-Fahrer war stark alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt.

Gesamtsachschaden bei dem Unfall circa 2500,- Euro.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier