Einsatzreicher Tag für die Olper Wehr

(wS/red) Olpe 07.08.2020 |  Die Rettungskräfte hatten einen „heißen“ Tag erwischt

Um 10:58 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in der Olper Innenstadt alarmiert. Es brannte ein Flachdachanbau eines Wohn- und Geschäftshauses.

Das Dach brannte bei Eintreffen der ersten Kräfte auf einer Fläche von etwa vier Quadratmetern. Die starke Rauchentwicklung war schon auf der Anfahrt zu sehen.

Die Feuerwehr Olpe war bereits kurz nach der Alarmierung vor Ort und verhinderte eine Ausbreitung auf das restliche Gebäude.

Das Feuer wurde durch einen Trupp unter Atemschutz gelöscht. Ein weiterer Trupp kontrollierte und räumte das Gebäude. Verletzte wurde niemand.

Noch während dieses Einsatzes wurden weitere Kräfte zu einem Alleinunfall eines Streifenwagens alarmiert. Die Feuerwehr stellte bei diesem Einsatz den Brandschutz sicher und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

An dieser Stelle wünschen wir den verletzten Polizistinnen und dem verletzten Polizeikommissaranwärter eine schnelle Genesung.

 

Um 13:02 Uhr erfolgte dann die Alarmierung des Mehrzwecksboot nach Attendorn. Hier wird zur Zeit von Einsatzkräften der Feuerwehren, der DLRG, des Rettungsdienstes und der Polizei nach zwei vermissten Personen gesucht.

Nur 1,5 Stunden später löste eine Brandmeldeanlage in Olpe-Eichhagen ohne ersichtlichen Grund aus. Die eingesetzten Kräfte konnten schnell wieder einrücken.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier