Update: 23-Jähriger verstirbt nach schweren Verkehrsunfall im Krankenhaus

(wS/ots) Olpe 27.09.2020 | Am Samstagabend (26.09.2020) um 21:55 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in der Rochusstraße in Olpe. Ein 23-jähriger Pkw Fahrer befuhr mit drei gleichaltrigen Mitfahrern die Rochusstraße in Fahrtrichtung Westfälische Straße. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Pkw zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dort geparkten Pkw. Durch den Aufprall schleuderte der Pkw frontal gegen einen Baum und kam anschließend an einer Hauswand zum Stehen.

Der Pkw-Fahrer wurde lebensgefährlich verletzt und unvermittelt einem Krankenhaus zugeführt, wo er jedoch im Laufe der Nacht seinen Verletzungen erlag. Ein Mitfahrer wurde im Fond des Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden, dieser wurde schwer verletzt einem Krankenhaus zugeführt. Ein weiterer Mitfahrer wurde ebenfalls schwer verletzt und musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Beifahrer erlitt leichte Verletzungen und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Der Pkw wurde durch die Polizei sichergestellt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 50000 Euro. Die Rochusstraße musste während der Unfallaufnahme für vier Stunden gesperrt werden. Neben einer Vielzahl von Polizeikräften, war zudem ein Großaufgebot von Rettungskräften und der Feuerwehr vor Ort. Die Fahrbahn wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durch eine Spezialfirma gereinigt.

Fotos: Andreas Trojak / wirSiegen.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier