TSV Aue-Wingeshausen gründet erste Steeldarts Mannschaft des Altkreises Wittgenstein

(wS/red) Aue-Wingeshausen 14.10.2020 | Dart-Sport TSV Aue-Wingeshausen

Seit September diesen Jahres hat der TSV neben den Abteilungen Leichtathletik, Ski, Turnen, Tischtennis und Fußball einen weiteren sportlichen Zweig bedienen können, den des Dartssports. Und das klappt bis dato sehr gut, immerhin konnte die Mannschaft um Teamkapitän Dustin Wolzenburg bereits drei Siege aus den ersten drei Spielen einfahren und belegt somit momentan einen der drei Aufstiegsplätze.

Verständlicherweise muss auch beim Darts, bei einer Meldung einer Mannschaft, in der untersten Liga (Kreisliga) begonnen werden. Das sollte allerdings den momentanen Erfolg nicht schmälern, schließlich wird beim Darts so einiges von den Spielern abverlangt. Es bedarf einer hohen Konzentrationsfähigkeit, Präzision und vor allem starken Nerven. Mit dem Dartsspielen an feucht fröhlichen Kneipenabenden hat das, was die Spieler des TSV leisten müssen, wenig bis gar nichts zu tun. Aus 2,37 Meter müssen die Darts nach dem Herunterwerfen von 501 Punkten in ein 8 Millimeter breites Feld (das Double Feld) befördern werden, um ein „Leg“ für sich zu entscheiden.

Die neu formierte Mannschaft des TSV Aue-Wingeshausen ist ganz hervorragend in ihre erste Saison gestartet.

Um ein einzelnes Spiel zu gewinnen, benötigt es insgesamt drei von den besagten Legs auf der Habenseite eines Spielers (Modus best of 5). Gespielt werden pro Spieltag sechs Einzelspiele, zwei Spiele im Doppelmodus und sechs weitere Einzelspiele. Die Dartsspieler des TSV würde es sicher freuen, wenn auch andere Vereine aus Wittgenstein den in Deutschland immer populärer werdenden Steeldart in ihr Programm aufnehmen würden. Schließlich stehen Auswärtsfahrten bis ins das Ruhrgebiet auf ihrem Programm. Damit sich diese weiten Reisen auch lohnen, wird fleißig trainiert. Jeden Mittwoch und Donnerstag zwischen 18 und 22 Uhr stehen die Darter des TSV vor den fünf Boardanlagen, welche sie im Sportheim in der Wester eingerichtet haben, und trainieren Konzentrationsfähigkeit, Präzision und, ganz wichtig, die eigenen Nerven.

Trainingsteilnahmen, um hereinzuschnuppern, sind nach vorheriger Absprache möglich. Hierfür können Interessierte gerne über die Facebookseite des TSV Aue- Wingeshausen Kontakt aufnehmen. Zuschauer sind leider, aufgrund der Pandemie, momentan noch nicht gestattet.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier