Schreck in Ferndorf: PKW-Fahrer knallt in Hauswand

(wS/ots) Kreuztal 30.12.2020  | UPDATE | Am späten Dienstagabend (29.12.2020) kurz vor Mitternacht sorgte ein 27-jähriger Autofahrer in Kreuztal-Ferndorf für großen Aufruhr. Er war mit seinem Wagen talwärts auf der Ziegeleistraße unterwegs und wollte an einer Kreuzung nach rechts in die Ferndorfstraße abbiegen. Stattdessen fuhr er jedoch geradeaus über die Kreuzung hinweg. Die Fahrt ging über den angrenzenden Gehweg weiter und endete im Eingangsbereich des dortigen Wohnhauses. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Haustür zerstört und teilweise in das Hausinnere geschleudert. Im Flur stehendes Mobiliar wurde durch die Trümmerteile mehrere Meter verschoben. Sowohl am nicht mehr fahrbereiten Auto als auch am Hauseingang entstand hoher Sachschaden, der Wagenlenker blieb ebenso unverletzt wie die sichtlich erschrockene Hausbewohnerin, die sich zum Unfallzeitpunkt im Obergeschoss befand. Bei der Kontrolle des 27-jährigen stellte die hinzugerufene Polizei schnell die Unfallursache fest. Der Fahrer war deutlich alkoholisiert. Die Polizei nahm ihn mit zur Wache, wo ihm Blut entnommen wurde. Den Führerschein musste der Mann bei der Polizei lassen.

Kreuztal 30.12.2020 | ERSTMELDUNG | Am späten Dienstagabend kurz vor Mitternacht wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall nach Ferndorf alarmiert. Ein PKW-Fahrer befuhr dort die Kindelsbergstraße. Kurz vor der Kreuzung zur Ferndorfer Straße verlor er die Kontrolle über seinen Kleinwagen und knalle über die Gegenfahrbahn in ein Wohnhaus. Dabei wurde der Eingangsbereich des Hauses stark beschädigt. Am PKW entstand Totalschaden.

Glück im Unglück: Weder der PKW-Fahrer (bei dem ein Alkoholtest fällig wurde) noch die Bewohner des Hauses wurden durch den Unfall verletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 7.000 bis 8.000 Euro.

Fotos: Andreas Trojak / wirSiegen.de