Förderverein stiftet „Mutmach-Kalender“ für Sophienheim-Mitarbeiter

(wS/red) Siegen 04.01.2021 | Ein starker Begleiter fürs ganze Jahr

Danke sagen, eine kleine Freude bereiten und vor allem Mut machen: Ein kleines Geschenk mit großer Botschaft erreichte das Sophienheim in Siegen zum Jahreswechsel. Als Anerkennung für den Einsatz in Pandemie-Zeiten überraschte der Förderverein Sophienheim die Mitarbeiter der Einrichtung der Diakonischen Altenhilfe Siegerland mit farbenfrohen „Mutmach-Kalendern“ von Illustratorin Nina Dulleck. „Gerade in der Corona-Zeit müssen die Mitarbeitenden viel leisten. Deshalb möchten wir ihnen zum Start ins neue Jahr eine kleine Freude bereiten“, sagte Fördervereins-Vorsitzender Dr. Peter Wittmann. „Wir haben ein Geschenk gesucht, das die Mitarbeiter durch das ganze Jahr begleitet und ihnen Mut macht. Genau diese positive Botschaft vermittelt der Kalender“, ergänzte Schatzmeister Ulrich Bernshausen.

140 „Mutmach-Kalender“ für die Mitarbeiter des Sophienheims nahm Einrichtungsleiterin Heidrun Weinell (Mitte) vom Fördervereins-Vorsitzenden Dr. Peter Wittmann (links) und Schatzmeister Ulrich Bernshausen entgegen.

Insgesamt 140 Exemplare – eines für jeden Mitarbeitenden – übergaben die Vorstandsmitglieder an Einrichtungsleiterin Heidrun Weinell: „Das ist ein tolles Geschenk mit einer schönen Botschaft, die uns guttut. Mut und Zuversicht können wir momentan besonders gut gebrauchen.“ Nicht nur zum Jahreswechsel macht sich der Förderverein für das Seniorenheim stark. Zu Beginn der Corona-Pandemie konnten sich die Mitarbeiter etwa über Osternester mit Blumen und einem kleinen finanziellen Gruß freuen, gemeinsam gestiftet vom Förderverein und der Evangelischen Nikolai-Kirchengemeinde Siegen.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

143 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute