50-jähriger Kradfahrer bei Unfall zwischen Haincher Höhe und Netphen-Hainchen schwer verletzt-UPDATE 26.04.21

(wS/ots) Netphen 25.04.2021 |  UPDATE-Wir haben bereits zu einem schweren Motorradunfall von Samstag (24.04.2021, 17:05 Uhr) bei Netphen auf der L 729 (Haincher Höhe) berichtet.

Hier war ein 50-jähriger Biker in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinuntergestürzt. Der Fahrer war schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden. Nach wie vor ist der genaue Unfallhergang unklar. Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf, hatten sich bereits Zeugen/Ersthelfer von dort entfernt. Das Verkehrskommissariat Kreuztal hat die Unfallbearbeitung übernommen und sucht nun nach weiteren Informationen zum Unfallgeschehen. Bei dem verunfallten Fahrzeug handelt es sich um ein Motorrad der Marke Indian Motorcycle, Typ Scout, in schwarz mit auffälligen hellbraunen Ledersatteltaschen. Zeugen, die das Bike vorher beobachtet haben, sowie Unfallzeugen und Ersthelfer, die nicht von der Polizei an der Unfallstelle angetroffen wurden, werden gebeten, sich bei dem Verkehrskommissariat Kreuztal unter der Rufnummer 02732 / 909-0 zu melden.

Erstmeldung: Am Samstag, 24.04.2021, gegen 17:00 Uhr, befuhr ein 50-jähriger Kradfahrer die L729 aus Richtung Haincher Höhe bergab in Richtung Netphen-Hainchen. Im Bereich einer Linkskurve kam er, aus bisher ungeklärter Ursache, nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung herunter.

Der 50-Jährige stürzte und musste schwerst verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Krad wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 8.000,- Euro.

Fotos: Jörg Fritsch