Fünf Verletzte und 12.000€ Sachschaden nach Auffahrunfall auf der Eremitage

(wS/red) Siegen – Wilnsdorf 02.04.2021 |Am Karfreitag befuhren eine Familie mit einem Seat und ein Kia-Fahrer die Eremitage von Siegen in Richtung Rödgen. Der Fahrer des Seats beabsichtige in die Einfahrt des dortigen Marien Hospiz abzubiegen, musste aber vorerst wegen Gegenverkehr abbremsen.

Der ihm folgende Kia-Fahrer übersah dies und krachte in das Heck des Seats. Dabei wurden vier Insassen, zwei Erwachsene und zwei Kinder aus dem Seat, sowie der Fahrer des Kia verletzt. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der geschätzte Sachschaden liegt bei 12.000 Euro.

Foto: M. Groß / wirSiegen.de