Nach bewaffnetem Angriff kamen zahlreiche Straftaten ans Licht – Täter ging in Haft

(wS/ots) Siegen-Eiserfeld 15.04.2021 | Täter flüchtete, die Polizei fand ihn trotzdem

Am Dienstagnachmittag (13.04.2021) ist ein 33-jähriger Mann in Eiserfeld auf eine Bekannte getroffen. Es kam zu einem Streit, in dessen Verlauf der 33-Jährige die 22-jährige Frau tätlich angriff. Dabei setzte er eine mitgeführte Machete, die in einer Schutzscheide steckte, als Schlagwerkzeug ein. Die junge Frau wurde hierbei leicht verletzt. Der Täter flüchtete anschließend zu Fuß vom Tatort, konnte aber durch die alarmierte Polizei im weiteren Umfeld angetroffen werden. Zu diesem Zeitpunkt führte er neben der Machete auch noch einen Rucksack mit.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Mannes sowie des mitgeführten Rucksacks staunten die Beamten nicht schlecht. Neben einigen Mobiltelefongeräten sowie Schmuckgegenständen, bei denen der Verdacht des Diebstahls bestand, wurden Falschgeld in Höhe von fast 100 EUR, diverse Betäubungsmittel sowie weitere Gegenstände, die möglicherweise ebenfalls aus Diebstählen stammen, gefunden. Außerdem lag gegen den 33-Jährigen ein Haftbefehl vor. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu dem Angriff und den weiteren Straftaten auf.

Der Täter wurde anschließend dem Haftrichter vorgeführt und ging in Haft.

Symbolfoto wirSiegen

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier