Mach-mit-Mittwoch Teil 2

(wS/red) Bad Berleburg 18.05.2021 | Mach-mit-Mittwoch: Fairtrade – mehr als nur ein Siegel

Die Stadt Bad Berleburg startet den Mach-mit-Mittwoch. Immer mittwochs stellt die Stadt der Dörfer ein spezielles Thema ganz ins Zeichen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie. Das Ziel: die Welt gemeinsam ein Stück weit fairer, zukunftssicherer und nachhaltiger gestalten. Deshalb gibt es ab sofort an jedem Mittwoch neue Anregungen, um die Welt und das Leben auf diesem Planeten ein bisschen besser zu machen. Heute geht es um fair gehandelte Produkte!
Produkte aus fairem Handel gibt es nicht nur im Biomarkt – und sie müssen auch nicht zwingend teuer sein. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an fair gehandelten Produkten auch im Supermarkt vor Ort. Und dies hört längst nicht bei einem Klassiker wie der fair gehandelten Banane auf. Mittlerweile finden sich unterschiedliche Snacks, Kaffee, Orangensaft oder Zucker in fairen Varianten. Sinnvoll ist es, auf das Fairtrade-Siegel zu achten.

Zusätzlich bieten mittlerweile viele Supermärkte die Möglichkeit auf ihren Webseiten direkt zu prüfen, welche Produkte aus fairem Handel angeboten werden. Neben gerechten Preisen, dem Schutz der Menschenrechte und Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen, leistet der faire Handel auch einen Beitrag zum Umweltschutz. Dies geschieht durch den Erhalt der Bodenfruchtbarkeit und Reduzierung von Chemikalien im Anbau. Wer sich also öfter fair entscheidet, unterstützt nicht nur die Produzenteninnen und Produzenten, sondern auch unseren blauen Planeten.

Foto PM Fairtrade Der Fair-o-Mat der Stadt Bad Berleburg bietet fair gehandelte Snacks. Foto: Stadt Bad Berleburg

Wie vielfältig der faire Handel sein kann, zeigt auch der Fair-o-mat im Bürgerbüro der Stadt Bad Berleburg. Dabei handelt es sich um einen nachhaltigen Snackautomaten, der rein mechanisch und daher ohne Strom läuft. Zudem ist dieser aus einem alten Snackautomaten recycelt und bietet ausschließlich Produkte aus fairem Handel. Von süß bis salzig ist für jeden etwas dabei. Die Snacks werden zum aufgerundeten Einkaufspreis angeboten und laden jeden ein „fair“ zu snacken.
Der faire Handel hört aber nicht bei Lebensmitteln auf. Welche Möglichkeiten und Produkte es noch gibt, darüber wird die Stadt Bad Berleburg im Rahmen des „Mach-mit-Mittwochs“ noch berichten. Denn das Thema spielt auch im Rathaus der Stadt Bad Berleburg eine wichtige Rolle. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich dazu bereits jetzt im Rahmen einer internen digitalen Veranstaltung mit dem Titel „Bad Berleburg auf dem Weg zu mehr FAIRantwortung“ informiert.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier