Auf zu neuen „RaBauKi“-Abenteuern!

(wS/Si) Siegen 25.06.2021 | Auf zu neuen „RaBauKi“-Abenteuern!

Beim Siegener Abenteuerspielplatz RaBauKi ist aktuell einiges los. Aufgrund der Corona-Vorgaben war es lange Zeit nicht möglich den Platz an den Wochenenden regulär zu öffnen. Um den Kontakt zu Kindern zu halten, hat das Team des RaBauKi e. V. das Konzept der RaBauKi2Go-Taschen entwickelt. Die Taschen, mit allerlei Werk- und Bastelmaterialien gefüllt, wurden von März bis Mai an insgesamt elf Wochenenden an Kindern ausgegeben, um ein bisschen RaBauKi-Feeling nach Hause zu bringen.

Seit dem ersten Juni-Wochenende können nun wieder Kinder ab sechs Jahren das RaBauKi-Gelände auf der Suche nach Abenteuer durchstreifen, Hütten bauen, die Klangwand zum Schwingen bringen und vieles, vieles mehr. Während zunächst nur 20 Kinder den Platz besuchen konnten, waren die beiden nächsten Wochenendöffnungszeiten mit jeweils 30 Kindern ausgebucht.

„Oh ja, der Platz ist wieder voller Leben, die Kinder lachen, toben und sind doch sehr umsichtig im Umgang mit den bestehenden Corona-Regeln auf dem pädagogisch betreuten Abenteuerspielplatz“, so Mats Menn, der im letzten Jahr über ein Praktikum beim Sommerprojekt in die Arbeit des Vereins eingestiegen ist.

Und aktuell gibt es zahlreiche Aufgaben im kleinen Verein. Neben den neu gestarteten Wochenendöffnungen und den umfangreichen pädagogischen und organisatorischen Vorbereitungen zum vierwöchigen Sommerprojekt, hat der Verein Gelder aus einer zurückliegenden 1000×100 Euro Spenden-Aktion in die Hand genommen, um Erdarbeiten von einem Volumen von etwa 1000 m³ auf dem Gelände vornehmen zu lassen. Durch das Abtragen eines Erdwalls auf dem Erfahrungsfeld konnte der RaBauKi -Abenteuerspielplatz vergrößert werden. Durch diesen geschaffenen Raum werden zukünftige pädagogische Aktivitäten noch besser möglich sein.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier