Mehrere schwerverletzte Radfahrer am Wochenende

(wS/ots) Siegen-Wittgenstein 14.06.2021 | Am vergangenen Wochenende kam es zu mehreren Verkehrsunfällen mit Rad- beziehungsweise E-Bike-Fahrern.

Am Samstagnachmittag war eine Gruppe Rennradfahrer von Rothemühle kommend nach Freudenberg unterwegs. Im abschüssigen und kurvigen Bereich der Olper Straße platzte bei einem 50-Jährigen der Vorderreifen des Rennrads. Er stürzte und verwickelte hierdurch einen nachfolgenden 54-jährigen Radfahrer der Gruppe ebenfalls in das Sturzgeschehen. Beide Fahrer mussten schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Glücklicherweise hatten beide Gestürzten einen Fahrradhelm auf, so dass nach jetzigem Kenntnisstand zumindest Kopfverletzungen verhindert wurden.

Zu einem weiteren schwerverletzten Radfahrer kam es am Sonntagnachmittag in Siegen-Gosenbach. Hier stürzte ein 28-jähriger E-Bike-Fahrer, der mit mehreren Radfahrern unterwegs war, als er mit seinem Rad im Bereich eines abschüssigen Waldweges mit hoher Geschwindigkeit eine Bodenwelle überfuhr. Der 28-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Etwas glimpflicher endete ein Unfall eines 23-jährigen MTB-Fahrers in einem Waldstück in Siegen-Weidenau. Der junge Mann verbremste sich auf dem unbefestigten abschüssigen Waldweg und rutschte weg. Durch den Sturz verletzte sich der 23-Jährige leicht.

Ganz ohne Sturz, aber dennoch ins Krankenhaus kam ein 53-jähriger Radfahrer in Bad Berleburg, nachdem er Sonntagabend einer Polizeistreife mit seiner Schlangenlinienfahrt in Raumland auffiel. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille. Er wurde dem Krankenhaus zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Bei der Kontrolle seiner Ausweispapiere kam zudem der Verdacht auf, dass sein ausländischer Führerschein gefälscht ist. Dieser wurde daraufhin einbehalten; die Strafanzeige wurde entsprechend erweitert.

Foto: wirSiegen.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier