Brandstiftung und versuchte Brandstiftung in unglaublichem Ausmaß in der Fludersbach

(wS/mg) Siegen 28.09.2021 | In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die Feuerwehr und Polizei nach Siegen in die Fludersbach alarmiert. Einsatzstichwort ( PKW-Brand am Gebäude ) Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte es unter einer Überdachung, wo überwiegend Fahrzeug-Altteile gelagert werden.

Doch damit nicht genug, bei dem Feuer kann man ganz klar von Brandstiftung ausgehen, da von dem eigentlichen Brandherd bis hin zu über 20 Fahrzeugen eine Spur mit brennbaren Flüssigkeiten gelegt wurde, in der Absicht, dass diese Fahrzeuge alle Feuer fangen. Dieses Szenario blieb zum Glück aus. Dennoch dürfte der Sachschaden sich in einem hohen Bereich befinden.

Da der oder die Täter Öle und andere Umweltbelastende Flüssigkeiten über Wege und Fahrzeuge geschüttet hatten, musste die Feuerwehr auch hier tätig werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, diese laufen auf Hochtouren.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die verdächtige Personen im Umfeld des Tatortes gesehen haben. Hinweise bitte an die 0271/7099-0.

Fotos: L. Schneider / wirSiegen.de

Update (ots)

Polizei und Feuerwehr sind am frühen Dienstagmorgen (28.09.2021) in die Straße Fludersbach in Siegen alarmiert worden.

Ein Zeuge hatte gegen 03:30 Uhr verdächtige Geräusche auf dem Gelände eines Autohauses bemerkt. Vor Ort brannte beim Eintreffen der Einsatzkräfte eine Europalette. Darüber hinaus stellten Polizeibeamte fest, dass insgesamt 20 Autos mit einer Mischung aus Altöl und Kraftstoff übergossen waren. Mithilfe von Unrat und Müllsäcken hatten die unbekannten Täter eine Lunte gelegt. Nur durch das schnelle Eingreifen verhinderte die Feuerwehr, dass das Feuer auf die die Fahrzeuge übergreifen konnte.

Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die Kriminalpolizei in Siegen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen um Hinweise unter der 0271/7099-0.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier