Was bei der Kommunikation mit Institutionen beachtet werden muss-Infoveranstaltung für ehrenamtliche Betreuer

(wS/Si) Siegen 01.09.2021 | Letzte Infoveranstaltung in diesem Jahr für ehrenamtliche Betreuer in Siegen

Formulare ausfüllen, Gesetze verstehen und Fristen einhalten – all das und noch viel mehr bringt eine Kommunikation mit Institutionen wie Ämtern, Behörden, Kassen und Versicherungen mit sich. Ehrenamtliche Betreuer müssen in der Lage sein, die betroffenen Personen gegenüber den genannten Institutionen zu vertreten und neben der Beantragung von Leistungen auch auf deren Anfragen zu reagieren.

Worauf dabei alles geachtet werden muss, erklärt der Betreuungsverein Sozialdienst Katholischer Frauen e.V. am Mittwoch, 8. September 2021, um 17:00 Uhr im Rathaus in Geisweid im großen Sitzungssaal, Lindenplatz 7 in 57078 Siegen. Die kostenlose Veranstaltung für ehrenamtliche Betreuer und Interessierte gibt einen Überblick über die verschiedenen Sozialleistungen der jeweils zuständigen Behörden, die soziale Infrastruktur vor Ort und den Jahresbericht für das jeweilige Amtsgericht.

Anhand von Fallbeispielen wird demonstriert, wie der übliche Ablauf beim Übergang von der eigenen Wohnung des Betreuten in ein Pflegeheim ist und welche Anträge wann und wo gestellt werden müssen. Im Anschluss an den Vortrag können im Einzelgespräch gezielt weitere Informationen innerhalb dieses Aufgabenkreises erfragt werden.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann es zu Teilnahmebeschränkungen kommen, weshalb eine Anmeldung zwingend erforderlich ist. Die Anmeldung erfolgt unter 0271 333-2710 oder per E-Mail an betreuungsbehoerde@siegen-wittgenstein.de. Weitere Informationen und den Programmflyer gibt es bei der Betreuungsbehörde des Kreises Siegen-Wittgenstein, Bismarckstraße 45 in 57076 Siegen und auch unter www.siegen-wittgenstein.de/betreuung.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

174 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute